Leseknochen


Die Funktionen eines Leseknochens bzw wozu ein Leseknochen geeignet ist:

Der Leseknochen eignet sich kaum für eine Leseposition im sitzen auf einem Stuhl. Er ist eher für das Lesen in einer liegenden Position gedacht. Der Vorteil liegt dabei klar auf der Hand; bei der Position des Leseknochens im Nacken wird der Kopf leicht nach vorn gebeugt, so dass man nur noch das Buch mit den Händen in dieser Leseposition halten braucht. Das entspannt etwas den Nacken. Ob es nun gesund für die einzelne Person ist bedarf es vielleicht der Frage eines Orthopäden.

Sollte der Leseknochen einmal für eine Position im sitzen eingesetzt werden, dann wohl eher nicht für den Einsatz im Nacken, sondern eher als Buchstütze. Man setzt sich im Bett soweit hin und lehnt sich mit dem Rücken und Kopf an das Kopfteil seines Bettes und legt den Leseknochen unter das Buch. Dann entfällt das Halten des Buches mit der Hand und man kann dann die Hände vielleicht für einen anderen Zweck einsetzen bzw nur das Buch leicht halten. ;-)



Dieses Material benötigst du:
  • Baumwollstoff,
  • Füllwatte

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 x Nähmaschine,
  • Baumwollstoff,
  • Nähgarn,
  • Schere
So macht man das:

1Weiteres mit Hinweis zur Nähanleitung

mehr auf meiner Homepage





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.