Lucky Stars

Lucky Stars

Wie man aus einem einzigen Streifen Papier einen dreidimensionalen Sterne falten kann.

Die Lucky Stars werden oft in ein Glas gefüllt und verschenkt. Sie machen sich aber auch als Tischdekoration ganz gut.
Und in der Adventszeit kommen sie natürlich in Gold und Silber besonders gut rüber.

http://www.deschdanja.ch/kreativ-blog/76-lucky-stars



Dieses Material benötigst du:
  • Papier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Lineal,
  • Schere oder Cutter
So macht man das:

1Papierstreifen

Man braucht einen schmalen Papierstreifen. Ich habe einen Streifen mit den Massen 30cm x 1cm verwendet.

2Knoten

An einem Ende des Streifens wird ein "Knoten" gemacht, wie man es mit einem Stück Schnur tun würde.

Den Knoten ganz vorsichtig festziehen, ohne dabei das Papier zu biegen. Das braucht etwas Geduld. Die 5-Eck-Form wird bereits jetzt sichtbar.

Das überstehende kurze Ende entweder wegschneiden oder nach hinten falten. Den Stern sanft flachdrücken.

3Aufwickeln

Den langen Streifen um die Kante biegen und weiter um die nächste Kante nach hinten falten.

Den Streifen immer wieder um die nächste Kante falten, bis er aufgebraucht ist.

Das End-Stück zum befestigen unter die Lasche schieben.

4Ende fixieren

Die 5-eckige Form ist nach wie vor da, der Stern ist nur etwas dicker geworden, weil er nun mehrere Lagen hat.

5Stern formen

Jetzt müssen noch die Zacken geformt werden. Jede der 5 Seiten wird mit dem Fingernagel vorsichtig eingedrückt. Der Stern wird dabei automatisch dreidimensional.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.