Matroschka-Kette


Als ich den Matroschka-Stoff entdeckte, hatte ich sofort diese Idee im Kopf – die Motive eigneten sich wunderbar für eine Kette als Wanddekoration z.B. für’s Kinderzimmer!

Vielleicht inspiriert euch meine Matroschka-Kette zu ähnlichen Nähprojekten. Aus bunten Stoffresten könnte man auch eigene Motive kreieren und mit anderen Dekosachen zu einer Kette oder Girlande auffädeln.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Noch mehr Nähideen, Schnittmuster und Videoanleitungen findet ihr auf meinem Nähblog pattydoo.



Dieses Material benötigst du:
  • Baumwollgarn,
  • Baumwollstoff,
  • Füllwatte,
  • Nähgarn,
  • Perlen,
  • Stoff,
  • Stoffrest,
  • Wolle

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähmaschine,
  • Nähnadel,
  • Schere,
  • Stecknadeln
So macht man das:

1Motive ausschneiden

Bei diesem Stoff paßte es wunderbar - zwei Motive konnten ausgeschnitten und deckungsgleich zusammengenäht werden (mit einer Öffnung zum Wenden). Es könnten aber auch eigene Motive aus einem schönen Stoff ausgeschnitten werden, z.B. Herzen zum Muttertag.

2Motive ausstopfen

Anschließend werden die Nahtzugaben knapp verschnitten, die Püppchen gewendet und mit Füllwatte ausgestopft. Die Wendeöffnung wird mit kleinen Handstichen (Matrazenstich) zugenäht.

3Motive auffädeln

Dann werden die Figuren mit einer dicken, langen Nadel auf einen bzw. zwei dickere Baumwollfäden aufgefädelt. Dazwischen kommen Holzperlen. Hier könnten auch PomPoms oder Glasperlen verwendet werden.
Den Abschluß bildet eine Quaste - die hat Gabriele (conga) hier im Handmade-Kultur Portal wunderbar erklärt.





5 Kommentare
  1. Tolle Idee und wunderschön geworden. Die würde ich mir sogar selber hinhängen!
    Liebe Grüße Barbara

    dramaqueenatwork 28. Mai 2013 um 10:28 Uhr
  2. das ist ja eine süsse idee – toll ;0)
    lg von der numinala

  3. Die Kette ist total süss!
    LG Gabriela

    • Die Oberfläche der Mailbox ist geriffelt und an der Seite befindet sich ein rotes Alufähnchen, welches anzeigen soll, ob man Post hat, oder nicht. Ich bezweifle allerdings, dass sich unsere Briefträger die Mühe machen und jedes Mal das Fähnchen aufstellen. Das Fähnchen wird nur aufgestellt, wenn der Besitzer der Box Briefe reingepackt hat, die der Briefträger mitnehmen soll; den Service sollte man bei uns auch einführen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.