Mops Mollie

Mops Mollie

„Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos“, so das berühmte Zitat von Loriot. Auch dieses Exemplar aus Schachenmayr Merino Extrafine 85 , kraus rechts gestrickt, kann man nur gern haben.

Design: Ute Hammond für Schachenmayr
Grundmuster: Krausrippen = In Hin- und Rückr rechte M stricken.

Maschenprobe: 15 M und 28 R (= 14 Rippen) = 10 x 10 cm

Copyright: MEZ GmbH/Schachenmayr

Du kannst die Anleitung auch hier als PDF downloaden.



Dieses Material benötigst du:
  • 1 ovaler Knopf für die Nase,
  • 150 g in Kamel Fb 00205 und 50 g in Schwarz 00299,
  • 2 schwarz Knöpfe für die Augen,
  • Füllwatte,
  • Schachenmayr Merino Extrafine 85

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 Sticknadel ohne Spitze,
  • Milward Stricknadeln Nr. 5
So macht man das:

1Rückseite mit Beinen, Armen und Kopf

Für das 1. Bein 14 M in Kamel anschlagen und 24 R = 12 Rippen stricken. Die M stilllegen. Das 2. Bein genauso arbeiten. Für den Rumpf beide Beine in Arbeit nehmen und über alle 28 M wieder 24 R = 12 Rippen stricken. Für die Arme beidseitig 1x 18 M dazu / neu anschlagen = 64 M. Nach 16 R = 8 Rippen beidseitig 1x 18 M abketten = 28 M. Für die Schultern über diese M noch 5 R stricken, dann für den Kopf beidseitig in jeder 2. R 3x 1 M wie folgt abnehmen: Am R-Anfang nach der Randmasche 2 M rechts zusammenstricken, am R-Ende vor der Rand-M 2 M rechts zusammenstricken = 22 M. Nach 20 R = 10 Rippen Kopfhöhe beidseitig in jeder 2. R 4x 1 M abnehmen, dann die letzten 14 M abketten.

2Vorderseite

Wie die Rückseite arbeiten.

3Schwänzchen

17 M in Kamel anschlagen und 18 R = 9 Rippen stricken, beidseitig in jeder 2. R 7x 1 M abnehmen, dann die letzten 3 M abketten. Das Teil zusammenlegen und die Längsnaht schließen.

4Ohren

Je 7 M in Schwarz anschlagen und 11 R = 6 Rippen stricken, dann beidseitig in jeder 2. R 3x 1 M abnehmen.

5Schnauze

17 M in Schwarz anschlagen und 7 R = 4 Rippen stricken, dann beidseitig 1x 3 M abketten = 11 M, in jeder 2. R 1x 2 und 2x 1 M abnehmen, dann die letzten 3 M abketten.

6Fertigstellung

Die Schnauze in Schwarz mit Steppstichen auf den Kopf nähen, dabei vor den letzten Zentimetern das Teil mit Füllwatte leicht ausstopfen. In Beige meliert das Maul mit Steppstichen sticken, die „Falten“ mit je 1 schrägen Spannstich aufsticken. Knopfnase und Knopfaugen aufnähen. Vorder- und Rückseite ringsherum zusammennähen, dabei die Schmalseiten der Arme und die unteren Beinkanten zum Füllen offenlassen.
Den Mops mit Füllwatte ausstopfen und die 4 Öffnungen schließen, dabei den Faden fester anziehen, damit eine Rundung entsteht. Die Ohren an die schräge Naht nähen, nach vorne umklappen und die Spitzen nicht zu fest am Kopf annähen. Die Arme vorne über dem Bauch verschränken und mit der beigen Wolle fest annähen.
Schwarze Krallen mit kurzen Spannstichen an die Pfoten und Beine sticken. Das Schwänzchen mit
Füllwatte ausstopfen, von der Spitze aus leicht aufrollen und an das Hinterteil nähen.





2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.