Ostereier mit Schokoladenfolie

Ostereier mit Schokoladenfolie

Geht es euch auch manchmal so, dass es euch ein wenig Leid tut um die Schokofolien?
Dann nutzt doch die Folien einfach zum Gestalten von Ostereiern und macht euch Folieneier!

Das geht auch super mit Kindern, weil es schnell geht und schnell Erfolge bringt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

PS: Die Anleitung und mehr gibt es auch in meinem Blog „sternenstaub“



Dieses Material benötigst du:
  • ausgeblasene Eier,
  • bunte Folie,
  • Plastikeier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Klebstoff
So macht man das:

1Genießen

Bunt verpackte Schokolade essen (dürfte ja zu Ostern nicht so schwierig sein ;-) )

2Reißen

Verpackungsfolie in kleine Stücke reißen. Die Größe der Stücke liegt bei euch, wie ihr es am liebsten mögt.

3Kleben

Nun das Ei mit Kleber bestreichen.
Bei meinem Plastikei habe ich ganz normalen flüssigen Allzweckkleber verwendet.
Anschließend die Folienstücke auf das Ei auflegen. Sie sollten überlappen, so dass am Ende das ganze Ei voll ist. Die Ränder sollten noch abstehen, denn sonst verrutscht es und der Kleber quillt eventuell vor.

4Fertig!

Nachdem das Ei getrocknet ist, kann man die Folie andrücken und das Ei ist fertig!
Bei Hühnereiern muss nun nur noch eine Aufhängung angebracht werden und schon ist das Folienei fertig für den Osterstrauch oder sonstige Orte.

Mit Glitzerkleber können hier noch Akzente gesetzt werden, je nach Geschmack :-)





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.