Pimp up your bus stop

Pimp up your bus stop

Heute möchte ich Euch ein Projekt aus dem letzten Jahr vorstellen, an dem ich mich immer noch jedes Mal freue, wenn ich ins Wendland in mein Lieblingsdorf und in mein Kunsthaus fahre ! Es handelt sich um ein vernachlässigtes Bushäuschen, wie es so viele gibt auf dem Land. Dieses steht im Wendland im Dorfeingang nach Beesem. Den Kommunen fehlt es ja oft an den Mitteln für solche Sachen und so habe ich einfach selbst Hand angelegt. Allerdings war das Ganze nicht so ganz billig, Materialkosten ca. 250,- € ! Ich könnte mir aber auch vorstellen tolle Recyclingprojekte mit diesem Thema zu machen, aus lauter gebrauchten Materialien ein neues Bushäuschen gestalten. Was meint Ihr dazu ?
Hier gibt es noch ein paar mehr Bilder : Blog



Dieses Material benötigst du:
  • 9 mm Multiplex-Platten,
  • Bootslack,
  • Grundierer,
  • viel Künstleracrylfarbe

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1Renovierungbedürftig

Dieses alte Bushäuschen war mir offen gestanden immer ein Dorn im Auge.

2Entwurfskizze

Der Bürgermeister und der Gemeinderat mussten um Erlaubnis gebeten werden.
Und so machte ich brav einen Entwurf.

3Zuschnitt und Bemalung

Ich male immer gerne auf Multiplex-Platten, weil man dann alles gemütlich zuhause im Atelier machen kann (zu jeder Tages- und Nachtzeit)

4Zum Schluss...

...ganz wichtig : alles fett und doppelt mit Bootslack streichen, damit es den Witterungsverhältnissen möglichst lange standhält.

5Montage

Dann wird Vorort alles auf (den mehr oder weniger maroden) Untergrund geschraubt.

6und nun kannste lange warten !!!!





4 Kommentare
  1. Da lässt es sich doch gleich viel schöner warten!
    Bestimmt wäre das auch ein tolles Schulprojekt für den Kunstunterricht.

    LG,
    Tanja

  2. Haha Doerte, trotzdem muss man wohl fragen: „wo zum Teufel ist Beesem ?“. Denn dieses Rundlingsdorf hat gerade mal 60 Einwohner und so manch ein Navi findet es nicht im Wendland. Und genau deshalb tut dieses Bushäuschen dort nun auch als Wegweiser einen guten Dienst.

  3. ah, in Beesem, wer lesen kann, ist oft besser dran :)

  4. Wo steht das? Da fahre ich hin und warte freiwillig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.