Plottertipp – Vinylfolie / Plotterfolie entfernen ohne Rückstände

Plottertipp - Vinylfolie / Plotterfolie entfernen ohne Rückstände

Erinnert Ihr Euch daran, dass ich im Dezember der Kleenen ein Frozen Fensterbild mit dem Plotter gemacht habe? Wenn nicht, könnt Ihr es HIER nochmal bewundern. Anschließend kam die Frage auf, ob man es denn ohne Probleme wieder vom Fenster entfernen könne. Und klar, man kann! Da ich letzte Tage das Fensterbild abgelöst habe, zeige ich Euch heute, wie man Vinylfolie von verschiedenen Untergründen entfernen kann.

Der Frühling kommt nun mit großen Schritten, am Wochenende werden es über 20°C und da war es an der Zeit das winterliche Bild von Anna, Elsa und Olaf zu entfernen. Also zeige ich Euch jetzt mal wie das geht.

Alles was Ihr dazu braucht ist ein feuchtes Tuch, einen Glasschaber oder eine Nadel und Glasreiniger (oder was Ihr sonst so zum Fenster putzen verwendet).

Nun könnt Ihr mit dem Glasschaber einfach unter die Folie gehen und sie so langsam vom der Scheibe lösen. Wer gerade keinen Schaber zur Hand hat, kann auch mit einer Nadel eine kleine Ecke lösen und sie dann mit den Fingern abzeihen. Mit dem Schaber geht es schnelller, allerdings bleiben auch mehr Klebereste zurück. Mit der Abziehmethode dauert es – gerade bei aufwändigen Motiven – länger, es sind dann aber kaum Kleberückstände zu sehen. Große Flächen, so wie auf dem Bild oben, einfach an einer Ecke anknibbeln und im ganzen Stück abziehen…

mehr auf meinem Blog:

http://www.tintenelfe.de/2016/04/01/plotterliebe-am-freitag-vinylfolie-entfernen-ohne-r%C3%BCckst%C3%A4nde/






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.