Pullover-Recycling #2

Pullover-Recycling #2

Letzte Woche hab ich ja ruckzuck und völlig schmerzbefreit einen Pullover zersäbelt und von der ehemaligen Kinderstrickjacke lagen auch noch die Reste herum, die ich für das nächste Recyclingprojekt verwendet habe.

Diesmal waren die Ärmel fällig.
Und daraus wurden:

ARMSTULPEN



Dieses Material benötigst du:

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1...

Die übrigegebliebenen Ärmel eines Pullover auf die notwendige Länge zurechtschneiden, bei Bedarf etwas enger nähen, so dass sie nicht vom Arm rutschen.

2...

Vier Streifen eines farblich passenden Stoffes auf die jeweils doppelte Länge des oberen und unteren Randes zurechtschneiden, zu einem Ring schließen, längs in mittig falten, so dass links auf links liegt) und dann die offene Seite versäubern.

3...

Mit der größtmöglichen Stichlänge einmal in der Runde herum, das Ende nicht fixieren, sondern lose abschneiden und dann den Stoff einkräuseln, so dass man ihn bequem auf den Umfang des jeweiligen Endes bringen kann.

Am unversäuberten Ende die Stoffe rechts auf rechts legen, die Kräuselung gleichmäßig auf den Pulloverstoff verteilen, mit Nadeln fixieren und mit Zickzackstich in einem Rutsch versäubern. Die versäuberte Kante nach innen schlagen und ein Mal in der Runde herum von Hand fixieren.
(Nach dem Annähen löst sich die Kräuselung dann wieder auf, da sich der Strickstoff dehnt.)

4...

Am ehemaligen Ärmelsaum den Stoff innen hineinlegen, die Kräusellinie an den Rand des Saumsund knappkantig den Batikstoff annähen. Dann in ca. 3.5-4 cm Abstand zur Seitenkante einen Abnäher setzen. Der sorgt dafür, dass die Armstulpen nicht hochrutschen, gibt quasi ein Daumen"loch" vor.

5...

Und fertig sind die Stulpen, meine neuen Alltagshelden!

So halte ich mir auf jeden Fall diese ungemütliche Kälte vom Leib, die so gerne im Ärmel emporkriecht.





2 Kommentare
  1. Klasse Idee! LG Nele

  2. Die Armstulpen finde ich ganz toll, v.a. es fallen soviel alte Sachen an, die recyclet werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.