Regenbogen-Windrad

Regenbogen-Windrad

Passend zum Sonnenschein, der nun endlich, endlich zu uns gekommen ist, kommt hier eine Anleitung für einen fröhlichen Farbtupfer fürs Kinderzimmer.
Dabei können die Kleinen nicht nur das Material Papier kennen lernen, sondern auch verschiedene Farben zusammenstellen, mit ihnen experimentieren und verschiedene Farbverläufe ausprobieren.

Das Regenbogen-Windrad ist ganz fix fertig, kann immer wieder anders gestaltet werden und bringt somit um so mehr gute Laune ins Kinderzimmer!

Du brauchst:

– 9 bunte Blätter Faltpapier (10x10cm)
– einen Klebestift

Mehr DIY-Anleitungen für Kleine und Große gibts bei blendwerk.



Dieses Material benötigst du:
  • buntes Tonpapier/Faltpapier,
  • Klebestift

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Hände
So macht man das:

1Dreieck falten

Als erstes nimmst du eines der Blätter für die Flügel und faltest es diagonal mit einer Spitze auf die gegenüberliegende, sodass ein Dreieck entsteht.

2Spitzen zurück falten

Dann faltest du die oben liegende Spitze zurück zur Mitte der Faltkante. Schon ist der erste Flügel des Rades fertig. Falte die anderen 7 Blätter genauso.

3Unterlage falten

Nun basteln wir das "Gerüst". Dazu nimmst du das zusätzliche Blatt und faltest es 2x Kante auf gegenüberliegende Kante, wieder auseinander und 2x diagonal Ecke auf gegenüberliegende Ecke. So enstehen die Markierungen für die einzelnen Flügel des Rades.

4Flügel aufkleben

Mit dem Klebestift streichst du nacheinander die entstandenen Dreiecksflächen ein und klebst die Flügel mit einer Spitze genau in der Mitte entsprechend dem Regenbogen-Farbverlauf nacheinander auf.

5Fertig

So sieht das fertige Regenbogen-Rad aus.

Natürlich kann man das Rad auch anders gestalten, indem man anders farbiges, glänzendes oder gemustertes Papier verwendet.
Viel Spaß!





Ein Kommentar
  1. Tolle Idee, tolles Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.