Röhrengarderobe

Röhrengarderobe

Perfekt für kleine und lange Flure.

Zeit: 2 Stunden, Kosten: 6 €

Idee und Anleitung: Dörte Bühring

Foto: Indra Ohlemutz



Dieses Material benötigst du:
  • Gurtband (z. B. 50 mm breit und ca.1.5 m),
  • Haken mit metrischem Gewinde,
  • ,
  • Papprohr (z. B. Teppichrohr oder Rollenkern von Klebefolien) in ca. 60 cm Länge (Durchmesser ca. 9 cm und Wandstärke mind. 5 mm),
  • Schrauben und Dübel zur Wandbefestigung,
  • Schraubenmuttern,
  • Zwischenlegscheiben

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1...

Zwei Streifen Gurtband auf die gewünschte Länge schneiden und die Schnittkanten, z.B. mit einem Feuerzeug, vorsichtig abflammen, damit sie nicht ausfransen. Die Streifen jeweils zu einer Schlaufe legen und am offenen Ende zusammennähen. Mit einem heißen Spitzbohrer (Feuerzeug!) für die Schraube zur Wandbefestigung ein Loch in das Gurtband bohren.

2...

In das Papprohr Löcher für die Schraubhaken vorbohren (etwas kleiner als der Gewindedurchmesser).

3...

Schraubhaken in die Löcher eindrehen und von innen mit einer Zwischenlegscheibe und einer Schraubenmutter fixieren.

4...

Gurtbandschlaufen an der Wand befestigen und das Papprohr einschieben. Fertig. Jacke und Schlüssel an die Haken. Mütze, Tuch, Schirm und Handy ab ins Röhrchen!





Ein Kommentar
  1. Danke für die tolle Idee! Ich habe hier noch eine lange Röhre aus dem Reitsportladen, wo mal Gerten drin waren und chronisch zu wenig Platz an der kleinen Garderobe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.