Schalen aus Eierkarton-Pappmaché

Schalen aus Eierkarton-Pappmaché


Ein tolles Projekt für Kinder, die gerne Basteln. Die Schalen eignen sich super zur Aufbewahrung von Kleinigkeiten: Büroklammern, Schmuck, Radiergummis, Washi-Tape …
Idee, Umsetzung und Fotos: Thordis Rüggeberg


So macht man das:

1Das braucht ihr:

Eierkartons,
Schüssel zum Einweichen,
Wasser,
evt. Speisefarbe,
Pürierstab,
kleine Schälchen zum Abformen,
Backpapier,
Farbe und Konfetti zum Verzieren,
Pinsel,
Serviettenkleber

2Und so macht ihr das:

Eierkartons zerreißen, in einer Schüssel mit Wasser einweichen. Dann mit dem Pürierstab zu Brei zerkleinern, wer möchte, gibt der Masse Speisefarbe hinzu. Überschüssiges Wasser durch ein Sieb ausdrücken. Kleine Schälchen ringsum mit Backpapier überziehen, die teigige Masse gleichmäßig ringsherum ankneten. Aus einem kompletten Zehnerkarton konnte ich zwei Schälchen formen.

Falls ihr den Brei eingefärbt habt, tragt zum Schutz eurer Hände am besten Latexhandschuhe!

3...

Nun muss das ganze trocknen. Ihr könnt das im Backofen bei niedriger Hitze beschleunigen, vorausgesetzt, eure Schalen sind hitzebeständig. Lasst die Ofentür einen Spalt offen, damit die Feuchtigkeit abziehen kann. Wer Energie sparen möchte, stellt das ganze an einen möglichst warmen Ort - und wartet. Es dauert ganz schön lange, etwa 2 Tage! Wenn die Schalen trocken sind, lassen sie sich problemlos vom Backpapier lösen.

Ich habe dann die Ränder begradigt und neonfarbene Punkte aufgemalt, außerdem mit Servietten-Kleber große Seidenpapier-Konfetti aufgeklebt. Damit lassen sich auch kleinerer Risse oder Löcher kaschieren.

Aber eurer Gestaltungsfantasie sind keine Grenzen gesetzt! Viel Spaß dabei!





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

0 Kommentare

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!