Schnitzel von Riesenschirmpilz


Die Pilzsaison hat begonnen und dank des vielen Regens in diesem Jahr sprießen die Pilze besonders gut. Einige Sorten kann man im Grunde nicht mit Giftpilzen verwechseln, so dass das Sammeln und Essen ungefährlich ist, wenn man sich auf die unverwechselbaren Sorten beschränkt.

Ich habe in diesem Jahr den Riesenschirmpilz / Parasol für mich entdeckt und total leckere Schnitzel daraus gemacht. Die Riesenschirmpilze wachsen zur Zeit in großen Mengen und da sie, wie ihr Name schon verrät, wirklich riesig sind, reichen wenige Exemplare schon für ein komplettes Essen aus.

Für Riesenschirmpilzschnitzel löst ihr den Schirm ganz einfach vom Stiel. Putzt den Pilzkopf mit einem Pinsel und schaut. Danach wendet man den Schirm im Mehl, dann in Ei (am besten gewürzt mit Salz und Pfeffer) und dann in Paniermehl. Nun kommt der Pilz noch etwa 5-10 Minuten in die Pfanne und kann dann als Schnitzel zum Beispiel zu Salat und Kartoffeln gegessen werden.

Weitere Informationen zum Riesenschirmpilz findet ihr hier auf meinem Blog.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.