Schokolade macht glücklich


& schmeckt dazu noch so himmlisch. Also warum nicht eine eigene kleine Schokosünde herstellen ?

Genau das hab ich letztes Wochenende gemacht und bin unter der „Nutella-Hersteller“ gegangen. Meine eigene Nuss-Nougat Creme war in nullkommanix fertig und schmeckt wirklich himmlisch. Nicht ganz wie das original, aber das soll es ja auch garnicht. Schöne cremige Konsistens, noch mit kleinen Haselnussstückchen, war unser Sonntagsfrühstück gerettet.

Neugierig geworden?



Dieses Material benötigst du:
  • Butter,
  • Haselnüsse,
  • Milch,
  • Schokolade,
  • Zucker

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Herd,
  • Kochtopf,
  • Küchenmaschine (wenn vorhanden)
So macht man das:

1Nutellaproduktion

Zu Erst werden die Haselnüsse in einer Pfanne erhitzt. So entfalten sie besonders schön ihre Aromen. Das solltet ihr so lange machen, bis die Haselnüsse langsam ihre Schale verlieren.

Dann trennt ihr die Nüsse von den zurückgebliebenen Hülsen und zerkleinert sie mit Hilfe einer Küchenmaschine zu feinerem Mehl - je nach dem ob euer Nutella später noch ein paar Haselnussstückchen haben oder ganz glatt sein soll.

Wer zu Hause keine Küchenmaschine hat, nimmt einfach ein Paket bereits gemahlener Haselnüsse (gibts ja in jedem Supermarkt zu kaufen). Aber wenn man schonmal zuhause bei Mutti ist, muss der Luxus einer Küchenmaschine auch ausgekostet werden ;D


Ist die Haselnussmasse vorbereitet, gehts nun an den Herd.

Die Milch wird mit dem Zucker aufgekocht, damit sich der Kristallzucker auflösen kann.

Der Topf kann nun bereits von der Herdplatte genommen werden, da die Restwärme ausreicht die anderen Zutaten zu schmelzen.

Dann wird die Margarine hinzugefügt und kurze Zeit später auch die Schokoladenstückchen (ich hab hier eine Tafel Zartbitterschoki verwendet). Alles dürfte binnen weniger Minuten komplett flüssig sein.

Zu guter Letzt kommt das Haselnussmehl hinzu.

Nun in kleine Gläschen abfüllen, bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank verfrachten & genießen.

Mein Gesamturteil:

Schmeckt nicht ganz wie das Original, soll es aber auch nicht !

Ich find es wirklich super lecker & vorallem toll, weil man genau weiß, was drin ist.

Im Kühlschrank aufbewahrt hält es sich ca. 1 1/2 Wochen (bis dahin ist es bei uns aber sowieso schon leer) ;D

Eignet sich auch super als kleine Geschenkidee.

Noch mehr tolle Ideen findet ihr auf meinem Blog:
http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

Schaut gern mal vorbei ;) Ich freu mich auf euch.





Ein Kommentar
  1. Hallo, ich mache es ähnlich gebe aber noch etwas Nougat hinzu… Lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.