selbstgemachtes Vogelfutter

selbstgemachtes Vogelfutter

Selbstgemachtes Vogelfutter sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist auch ein leckerer Snack. Die Herstellung ist wirklich kinderleicht, und es dauert auch nicht lange. Das ist genau das, was die Vögel jetzt brauchen, wenn es nächste Woche so richtig kalt werden soll.

 

mehr Ideen findet ihr auch in meinem blog:

https://holzundleinen.blogspot.de/



Dieses Material benötigst du:
  • Bäckergarn,
  • Kokosfett,
  • Vogelkörner

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Backförmchen,
  • Backpapier,
  • Kochtopf (klein),
  • Schere,
  • Zahnstocher
So macht man das:

1Zutaten:

- Kokosfett
- loses Vogelfutter
- Ausstechförmchen
- Backpapier
- Zahnstocher
- Bäckergarn

2Zubereitung

- die Ausstechförmchen auf einer gerade Unterlage mit Backpapier ausbreiten
- das Kokosfett langsam schmelzen und ein wenig abkühlen lassen, bis es wieder etwas an Festigkeit zunimmt
- eine geringe Menge Fett in die Förmchen geben, so daß lediglich der Boden dünn bedeckt ist und das fest werden lassen (das gibt einen schöneren Abschluß und die Masse läuft nicht sofort an den Rändern aus)
- das Vogelfutter in das restliche Kokosfett geben und gut vermengen
- die Mischung nun in die Formen geben und etwas festdrücken
- solange die Masse weich ist, einen Zahnstocher für ein Loch im oberen Bereich reinstecken
- im Kühlschrank aushärten lassen
- den Zahnstocher entfernen und die Plätzchen aus der Form lösen (es hilft, wenn man sie ganz kurz in heißes Wasser taucht)
- durch das Loch das Bäckergarn fädeln und verknoten





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.