Stövchen zum Räuchern einfach selberbauen

Stövchen zum Räuchern einfach selberbauen


Düfte haben eine immense Wirkung auf die Raumatmosphäre und unsere Seele. Dufträuchern ist deshalb eine gute und einfache Methode, um Körper und Geist in Einklang zu bringen, den Alltag loszulassen und zur Ruhe zukommen. Der große Vorteil: Geeignetes Räucherwerk kann man sich einfach, unkompliziert, regional und kostengünstig beschaffen. Es findet sich in den Gewürzregalen der Küche, im Kräuterbeet auf dem Balkon oder in Wald und Flur direkt vor der Haustür. Deshalb zeigen wir euch heute, wie ihr ein Stövchen selberbauen könnt. Vielen Dank an den Kneipp Verlag für die Anleitung.

Fotos: Martin Anderl und Georg Zach


So macht man das:

1Das benötigt ihr:

- Räuchersieb mit 9–10 cm Durchmesser und Metallrand
- Holzplatte mit ca. 2 cm Stärke (etwas größer als das Sieb)
- einige relativ gerade Äste (nicht dicker als der kleine Finger)
- Gartenschere
- Zirkel
- Bleistift
- Geodreieck
- Säge (fein, z. B. Bandsäge, Laubsäge, Dekopiersäge)
- Heißklebepistole
- Glas, in das ein Teelicht passt (nicht höher als 6–8 cm)

2...

Nimm vom Räuchersieb mit dem Zirkel das Maß ab. Rechne den Metallrand dabei nicht mit. Übertrage das Maß nun auf das Holz, das die zukunftige Bodenplatte wird.

3...

Sägt die Form so exakt wie möglich aus. Achtet darauf, dass die Kante des Holzzuschnitts gerade ausfällt. Teilt außerdem die Bodenplatte in vier Segmente ( 4 x 90°) und zeichnet die Markierungen über den Rand hinaus.

4...

Nehmt die Äste zur Hand und schneidet mit der Gartenschere vier gleich starke etwa 12 cm lange Stücke zu.

5...

Bringt die zugeschnittenen vier Aststücke nun mit der Heißklebepistole außen an der Bodenplatte an, und zwar genau auf die vier Markierungen. Achtet darauf, dass diese "Steher" möglichst gerade nach oben zeigen. Platziert das Sieb auf den Stehern und kontrolliert, ob das Sieb gerade aufliegt. Jetzt könnt ihr damit beginnen, die Bodenplatten ringsherum mit Ästen zu bekleben. Verwendet hier unterschiedlich dicke und lange Stücke.

6...

Wenn ihr die Bodenplatte mit Aststücken beklebt, können diese von unten ca. 2 cm mit Spagat umwickelt werden. Durch die Schnur wird das Stövchen noch stabiler. Stellt nun das Teelicht in das Gals und gebt es ins Stövchen. Das Glas schützt vor einer zu starken Erwärmung. Dennoch gilt: Das Stövchen niemals unbeaufsichtigt stehen lassen!

Auch als Windlicht, dann ohne Sieb, funktioniert unser Stövchen prima! Macht's euch gemütlich!

7Die heilsame Wunderwelt des Räucherns – jetzt in einem Buch!

Das Stövchen gilt als Shootingstar unter den Räucherwerkzeugen – bietet es doch die Möglichkeit, auf einfachste Weise und ganz ohne Kohle in sinnliche Dufterlebnisse einzutauchen. Bereit steht ein Räucherschatz, der näher nicht sein könnte: In den Gewürzregalen eurer Küche, im Kräuterbeet vor dem Haus oder bei eurem nächsten Spaziergang durch Wald und Flur finden ihr alles, was ihr benötigt.
Wenn ihr also ganz schnell und unkompliziert mit dem Räuchern loslegen wollt, dabei euren Räucherhorizont – abseits von Weihrauch und Styrax – erweitern möchtet oder aber zur Stövchenbaumeisterin avancieren möchtet, dann schenkt´euch dieses Buch. Auf zum Sammeln, Mischen, Mixen, Mörsern – und ein bisschen Zaubern!

Sabine Eilmsteiner, Elisabeth Nussbaumer: Magisches Dufträuchern mit
111 Porträts von Wohlfühlaromen aus Küchenregal, Kräuterbeet, Wald und Flur von Anis bis Zitronengras. Kneipp Verlag, 160 Seiten, ISBN: 978-3-7088-0791-1.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

0 Kommentare

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!