Tischläufer – mit passenden Tischsets und Untersetzern

Tischläufer – mit passenden Tischsets und Untersetzern

Für die nachfolgend beschriebenen Modelle werden Charm Packs aus der COATS Kollektion „Eclectic Elements Collection“ von Tim Holtz verarbeitet. Inhalt eines Charm Pack: Acht Quadrate, je 12,7 x 12,7 cm, (5 x 5 inches groß), in acht verschiedenen Mustern. Für den Tischläufer benötigen Sie zwei Packs. Für zwei Tischsets und zwei Untersetzer werden ebenfalls zwei Packs benötigt. Zusätzlich benötigen Sie den Rückseitenstoffe wie unten angegeben.



Dieses Material benötigst du:
  • für einen Tischläufer ca. 100 x 31 cm: 2 Charm Packs (Inhalt s. oben) und zusätzlich 0.65 m (25 inches) Baumwollstoff; Art. PWTH008-REDXX aus der „Eclectic Elements Collection“ von Tim Holtz; ca. 114 ,
  • für zwei Tischsets ca. 43 x 31 cm: 2 Charm Packs (Inhalt s. oben) und zusätzlich 0.60 m (24 inches) Baumwollstoff Art. PWTH008-REDXX aus der „Eclectic Elements Collection“ von Tim Holtz ca. 114 cm (44,
  • für zwei Untersetzer: 1 Charm Pack (Inhalt s. oben. Am günstigsten ist es jedoch die vier übrig gebliebenen Quadrate der Tischsets zu verwenden); 30 x 15 cm (12 x 6 inches) Volumenvlies; ca. 0.5 cm di

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • für einen Tischläufer und Tischsets: Rollschneider; cm- bzw. inch-Lineal; Schneidematte; Patchworkfüßchen für die Nähmaschine,
  • für Untersetzer: Patchworkfüßchen für die Nähmaschine
So macht man das:

1Tischläufer

Zuschneiden (Webkanten vorher entfernen)

Einfaßblende, über die gesamte Stoffbreite des Baumwollstoffs hinweg: 3 Streifen, je 6 cm (2 1⁄2 inches) breit.

In der Maß-Angabe ist eine Nahtzugabe von 0,6 cm = 1⁄4 inch = Patchworkfußbreite enthalten.

Die Tischläufer-Oberseite (= Top) zusammensetzen:

Insgesamt 16 Quadrate zu zwei Reihen à acht Quadrate in der gewünschten Musteranordnung auslegen. Die Quadrate zuerst paarweise und füßchenbreit rechts auf rechts zusammensteppen. Die Nahtzugaben nach und nach an den später aufeinander treffenden Nähten wechselweise einmal zur einen, dann zur anderen Seite bügeln.

Die Paare fortlaufend rechts auf rechts aneinandersteppen, die Quernähte dabei mit einer Stecknadel exakt aufeinander stecken. Die Mittelnaht zu einer Seite bügeln.

An den beiden gegenüberliegenden kurzen Seiten des gepatchten Mittelteils, einen Streifen für die Einfaßblende ansetzen.

Streifen nach außen bügeln und mit Rollschneider und Lineal exakt kantenbündig abschneiden. An den langen Seiten jeweils passend einen Streifen ansetzen, bügeln und exakt kantenbündig abschneiden. Top bügeln.

Den Tischläufer fertig stellen:

Das Volumenvlies glatt auslegen. Den restlichen Stoff für die Rückseite bügeln und mit der rechten Seite nach oben auf das Vlies legen. Das Top mit der rechten Seite nach unten mittig aufle- gen und alle Lagen mit Stecknadeln aufeinander stecken.

In der Maß-Angabe ist eine Nahtzugabe von 0,6 cm = 1⁄4 inch = Patchworkfußbreite enthalten.
Die drei Lagen entlang der Top-Außenkanten füßchenbreit zusammensteppen, dabei einen Schlitz zum Wenden offen lassen.

Nahtzugaben und Vlies ringsum zurückschneiden. An den Ecken die Nahtzugaben schräg abschneiden, Teil wenden und bügeln. Schlitz mit Handstichen schließen. Die Einfaßblenden ringsum im Nahtschatten („stitch in the ditch“) mit der Nähmaschine und passendem Nähgarn absteppen.

2Tischset

Zuschneiden (Webkanten vorher entfernen)

Einfaßblende, über die gesamte Stoffbreite des Baumwollstoffs hinweg: 3 Streifen, je 6 cm (2 1⁄2 inches) breit.

Eine Tischset-Oberseite (= Top) zusammensetzen:

Für ein Set sechs verschieden gemusterte Quadrate zu zwei Reihen à drei Quadrate in der gewünschten Musteranordnung auslegen. Die Quadrate zuerst paarweise und füßchenbreit rechts auf rechts zusammensteppen.

Die Nahtzugaben an den später aufeinander treffenden Nähten wechselweise einmal zur einen, dann zur anderen Seite bügeln. Die Paare fortlaufend aneinandersteppen, die Quernähte dabei mit einer Stecknadel exakt aufeinander stecken.

Die Mittelnaht zu einer Seite bügeln. An den beiden gegen- überliegenden kurzen Seiten des gepatchten Mittelteils einen Streifen für die Einfaßblende ansetzen.

Streifen nach außen bügeln und mit Rollschneider und Lineal exakt kantenbündig abschneiden. An den langen Seiten jeweils passend einen Streifen ansetzen, bügeln und exakt abschnei- den. Top bügeln.

Ein Tischset fertig stellen:

Den restlichen Stoff für die Rückseite und das Volumenvlies halbieren. Den Stoff bügeln und mit der rechten Seite nach oben auf ein Vliesteil legen.

Das Top mit der rechten Seite nach unten mittig auflegen und alle Lagen mit Stecknadeln aufeinander stecken.

Alle Teile entlang der Topaußenkanten füßchenbreit zusammensteppen, dabei einen Schlitz zum Wenden offen lassen.

Nahtzugaben und Vlies ringsum zurückschneiden. An den Ecken die Nahtzugaben schräg abschneiden, Teil wenden und bügeln. Schlitz mit Handstichen schließen. Die Ansatznähte der Einfaßblenden ringsum im Nahtschatten („stitch in the ditch“) mit der Nähmaschine und passendem Nähgarn absteppen. Mit dem zweiten Tischset genauso verfahren.

3Untersetzer

In allen Maß-Angabe ist eine Nahtzugabe von 0,6 cm = 1⁄4 inch = Patchworkfußbreite enthalten.

Das Volumenvlies halbieren. Zwei Quadrate rechts auf rechts passend aufeinander legen. Beide Quadrate mittig auf ein Vliesquadrat legen und alle drei Lagen ringsum füßchenbreit zusammensteppen, dabei einen Schlitz zum Wenden offen lassen.

Nahtzugaben an den Ecken schräg, bis kurz vor die Naht zurück schneiden. Teil wenden und bügeln.Schlitz mit Handstichen schließen. Den Untersetzer ringsum schmalkantig absteppen. Mit dem zweiten Untersetzer genauso verfahren.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.