Toast-Schwamm häkeln mit Creative Bubble

Toast-Schwamm häkeln mit Creative Bubble

Creative Bubble ist ein Garn, aus dem man ganz einfach Schwämme zum Spülen und Baden häkeln und stricken kann. Da es waschbar ist, müssen die Schwämme nicht nach kurzer Zeit weggeworfen werden, sondern sind lange haltbar. Ein Grund mehr, etwas so niedliches wie diese Toastbrotscheibe zu häkeln!

Aus einem Knäuel Creative Bubble erhaltet ihr zwei Schwämme, die in je etwa einer Stunde gehäkelt werden können.

Die vollständige Anleitung und ein paar Infos zum Garn findet ihr auf meinem Blog:
http://averagepony.com/2017/02/diy-glitzertoast-haekeln-mit-creative-bubble/



Dieses Material benötigst du:
  • Creative Bubble Garn

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Häkelnadel,
  • Schere,
  • Stopfnadel
So macht man das:

1Das Toastbrot Häkeln

Das Brot wird in der Farbe Puder gehäkelt und besteht aus zwei identischen Stücken, damit der Schwamm später schön dick und fluffig ist und überstehende Fäden innen versteckt werden können.

Dazu häkelt ihr einfach zwei Quadrate, die an der oberen Seite links und rechts nochmal etwas breiter werden und einen breiteren Streifen haben - wie ein Laib Brot eben, der aus seiner Kastenform ragt.

2Dem Brot ein Gesicht verpassen

Der wichtigste Part: Das süße Grinsen! Ich habe meinem Toastbrot zwei kleine schwarze Augen aufgestickt und einen schüchtern grinsenden Mund. Aus zwei rosafarbenen gehäkelten Kreisen wurden Wängchen, die ich einmal rundherum auf das Toastbrot gesicht genäht habe.

Das könnt ihr natürlich mit den beiden Stücken aus Schritt 1 machen, aber ich wollte realistisch bleiben und habe dem Brot nur auf einer Seite ein Gesicht verpasst. ;)

Werdet kreativ und verpasst dem Brot doch noch ein paar Schleifchen, Wurst- und Käsescheiben, oder, oder, oder!

3Den Schwamm vernähen und zusammenhäkeln

Ist das Gesicht fertig, vernäht ihr alle losen Fäden so gut es geht auf der Rückseite. Wenn die puderfarbenen dabei noch etwas länger sind, ist das nicht schlimm, denn sie sorgen für ein bisschen Volumen. Zu lange schwarze oder rosafarbene Fäden können jedoch durchscheinen und dem süßen Gesicht einen düsteren Schatten verpassen. Schneidet sie also lieber kurz.

Legt jetzt beide Toastscheiben so aufeinander, dass die schönen Seiten außen sind und häkelt einfach alle Randmaschen zusammen. Ich habe dafür schwarzes Garn verwendet, das verpasst dem Toast eine kräftige Umrandung und lässt es comichafter erscheinen - grundsätzlich sind aber auch andere Farben denkbar.





Ein Kommentar
  1. eine supernette Idee!!!+
    liebe güsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.