Traditionelle rumänische Ostereier – DIY

Traditionelle rumänische Ostereier - DIY Traditionelle rumänische Ostereier - DIY Traditionelle rumänische Ostereier - DIY

Die Kunst des traditionellen Bemalens von Ostereiern mit Wachs ist in Rumänien sehr alt. Diese Technik wollte ich auch ausprobieren und musste improvisieren, da ich das spezielle Werkzeug dafür nicht hatte…

Die Ganze Geschichte dazu könnt Ihr hier nachlesen: http://www.miss-red-fox.de/2015/03/traditionelle-rumaenische-ostereier.html



Dieses Material benötigst du:

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 2 Töpfe (für Wasserbad),
  • ,
  • Hanfseil,
  • Holzzweig,
  • Kugelschreiberspitze ohne Kugel,
  • ,
  • Pferdehaar
So macht man das:

1Eier vorbereiten und Wachs schmelzen

Die Eier werden ausgeblasen, gewaschen und gut ausgetrocknet, die Motive werden darauf mit Bleistift gezeichnet. Das Wachs wird geheizt, so dass es flüssig wird - es muss übrigens stets heiß und flüssig gehalten werden.

2Werkzeug basteln und Wachs auftragen

Das Werkzeug wird wie im Video (s. Blog) hergestellt (oder wie ich mit einem Kochlöffel, einer Rouladennadel und eine Ferrule) und ins Wachs getunkt; damit werden die Eier mit Wachs an den Stellen bemalt, die weiß bleiben sollen.

3Eier färben

Eier KALT !!! färben und gut trocknen lassen.

4Eier erwärmen und Wachs abwischen

Die Eier werden erwärmt, das Wachs wird weich und kann dann abgewischt werden.





Ein Kommentar
  1. Hallo.

    Die Reise nach Rumänien hättest du nicht unternehmen müssen. Die Wachsmaltechnik ist auch bei den Sorben der Lausitz eine sehr alte und schöne Tradition.

    Wer es nun wirklich erfunden hat weiß ich allerdings auch nicht.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.