Umhäkelter Kleiderbügel

Umhäkelter Kleiderbügel

Ein hübsches kleines Projekt als Mitbringsel, Geschenk für liebe Menschen oder für dich selbst! In dieser Arbeit finden seelenlose Drahtbügel und das geliebte Häkelgarn aus Jersey zueinander und beginnen eine wunderbare Freundschaft ;-)
Herzlichst, Miriam



Dieses Material benötigst du:
  • Drahtbügel,
  • Jersey Häkelgarn

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Häkelnadel,
  • Schere
So macht man das:

1...

Gestartet wird mit Luftmaschen. Du häkelst so viele Luftmaschen wie der Bügel an Umfang hat. Bei meinem Drahtbügel waren das 130. Einfach erstmal loshäklen und immer wieder mit dem Umfang vergleichen. Wenn die Länge ausreichend ist ziehst du die letzte Luftmasche oben über den Haken.

2...

Mit festen Maschen wird dann der unschöne Draht versteckt. Achte beim Häkeln darauf, dass du wirklich immer um den Bügel herum häkelst. Also den Faden für den ersten Teil der festen Masche immer unter dem Draht durchführen und beim Fertigstellen der Masche über dem Draht arbeiten.

3...

Immer fleißig weiter, bis der ganze Bügel verschwunden ist. An den Kurven kannst du dir die Arbeit erleichtern, wenn du deine bereits gehäkelten Maschen etwas ziehst, dann kommst du besser um die Ecke.

4...

Der Haken wird genauso bearbeitet. Ganz am Ende einfach noch den Faden durch die letzte Masche ziehen und mit einem Knoten sichern. Schon fertig!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.