Homemade Kuckucksuhr

  • 15.02.2013 von anker_anna
  • Kategorien ,
  • Fähigkeiten: Mäßig
  • Kosten:
  • Dauer: Ein halber Tag
  • Stichwörter:

Liebe DIY-Freunde!

Nachdem ich bei dawanda eine ähnliche Uhr entdeckt habe, mir aber dachte, dass ich das mit ein bisschen Material und Geduld selber hinkriege, habe ich mich daran gemacht eine eigene Uhr zu gestalten.
Die Vorlage habe ich gezeichnet und zum Schluss auf die Pappe übertragen. Dafür habe ich einen „Artist Pen“ von Faber Castell genutzt, da er flexibel ist und die Linien interessanter aussehen lässt als ein starrer Filzstift.
Die Perlen, das Wollknäuel, die Banderole und die Bücher mit der Tasse habe ich seperat ausgeschnitten und mit ein wenig Moosgumi auf die dahinter liegende Pappe geklebt um es ein wenig plastischer aussehen zu lassen.
Zum Schluss das Uhrwerk auf die Rückseite geklebt (die linke Seite der Uhr ist schwerer als die rechte, also hab ich unter lautem Gefluche kleine Abstandhalter aus der restlichen Pappe gebastelt und das Uhrwerk mit Heißklebepistole an die Rückseite geklebt damit die Uhr nicht zu einer Seite kippt) und zack, die eigene Uhr ist fertig!



Dieses Material benötigst du:
  • Bristolpapier,
  • Uhrwerk

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Heißklebepistole,
  • teppichmesser




7 Kommentare
  1. Sehr schöne Beschreibung, tolle Umsetzung. Bitte mehr davon.

  2. Die klassische Kuckucksuhren bekommen harte Konkurrenz!!! Die ist wirklich super und word sofort nachgebastelt! Damke für diese tolle Idee!!

    Pünktchens Schätze 23. Februar 2013 um 14:58 Uhr
  3. oooch! Ist die schön!

  4. super! das ist fuer mich Kreativitaet! Vielen Dank auch fuer die Warnung wg des Gewichts!

  5. Die besagte „ähnliche Uhr“ von Dawanda habe ich vor einiger Zeit meinem Bruder zum Geburtstag geschenkt. Deine Variante würde ich aber selbst behalten. Echt schön!

  6. Wie witzig!!! Echt klasse :o)

  7. Einfach toll, sieht echt super aus die Uhr !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.