Upcycling Kaffeetüten Tasche

Upcycling Kaffeetüten Tasche Upcycling Kaffeetüten Tasche Upcycling Kaffeetüten Tasche Upcycling Kaffeetüten Tasche

Trinkst Du gerne Kaffee? Dann wird Dir diese Tasche bestimmt gefallen. Und das Beste ist: das notwendige Material hast Du im Handumdrehen gesammelt.

Eine kostenlose DIY Nähanleitung für diese Kaffeetütentasche findest Du hier.

Viel Spaß beim Nähen und Kaffee trinken, wünscht Keko-Kreativ.



Dieses Material benötigst du:
  • ,
  • 20m Nahtband,
  • 9-10 Kaffeetüten,
  • ca. 1m Gurtband

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1Kaffeetüten vorbereiten

Falte die Kaffeetüten sauber und glatt. Die Vorder- und Rückseiten der Tüten müssen an allen 4 Kanten exakt aufeinander liegen. Schneide gegebenenfalls an der oberen Kante die Kaffeetüten auf die gleiche Höhe. Die Verschweißung unten bitte nicht abschneiden!

Lege eine Kaffeetüte mit der langen Seite 1cm überlappend auf eine zweite Tüte. Achte darauf, dass die Tüten in der Höhe exakt aufeinander treffen. Fixiere die Tüten oben und unten mit Wonderclips oder auf der kompletten Länge mit Stylefix.

Nähe die Tüten mit einem Geradstich zusammen.

2Kaffeetüten zusammennähen

Nähe auf diese Weise 2-mal je 3 Kaffeetüten aneinander.

Die vierte und fünfte Tüte bilden die Seitenteile. Sie werden jeweils rechts auf rechts an eine Außenkante der bereits zusammengenähten Tüten gelegt und angenäht.

3Seitenteile einsetzen

Sind beide Seitenteile angenäht, ist ein Rechteck aus Kaffeetüten enstanden:

4Kante mit Nahtband versäubern

Fasse die komplette obere Kante der Kaffeetasche mit einem Naht- oder Schrägband ein.

5Taschenboden einsetzen

Jetzt fehlt der Tasche nur noch der Boden. Je nach Größenverhältnis der Kaffeetüten, kann der Taschenboden eventuell aus einer Tüte genäht werden. In meinem Fall musste ich zwei Tüten auf die notwendige Größe zusammenstückeln, da der Boden sonst 7cm zu kurz gewesen wäre. Dazu schneidest du einfach den fehlenden Teil plus Nahtzugabe (in meinem Fall 9 cm) von einer weiteren Kaffeetüte ab, steckst die Tüten ca. 1 cm weit ineinander und nähst sie mit einem Geradstick zusammen.

Fixiere die Bodentüte rundherum an der Kaffeetasche mit Wonderclips. Die Ecken der Tasche müssen dabei exakt auf die Ecken der Bodentüte treffen.

Nähe den Boden rundherum mit einem Geradstich fest. Am Besten nähst du jede Kante einzeln und sparst am Anfang und Ende je 1 cm aus. Dadurch werden die Ecken ordentlich. Fixiere die Nahtanfänge und -enden durch mehrmaliges vor- und zurücknähen. (Auf Wunsch kann die Bodennaht ebenfalls mit Schrägband verdeckt werden. Bei meiner Tasche habe ich darauf verzichtet. Die verschweißten Kaffeetütennähte sehen optisch gut aus und können ohne weiteres so belassen werden.)

6Gurtband befestigen

Zu guter Letzt werden die zwei Gurtbänder an der Tasche angenäht. Versiegle hierzu zunächst die Gurtbandenden mit einem Feuerzeug und nähe sie anschließend mit einem Rechteck und darin liegenden Kreuz auf die Tasche.





3 Kommentare
  1. Hallo Liebe Nähbienchen,
    darf ich Euch unsere Tasche aus Kaffeeverpackungen zeigen?
    http://cheznu.tv/familymanagement/tasche-aus-tchibo-kaffeeverpackung-naehen-upcycling-diy/
    Die sind super robust und toll, weill man sie fast wie einen Korb zum Einkaufen verwenden kann.
    Man kann, weil das Material so stabil ist, auch super etwas auf den Boden stellen.
    Wir lieben diese Taschen.
    Viele Grüsse Nicole von cheznu.tv

  2. Natürlich – jeder , der einen Kaffevollautomaten hat hat auch Tüten. Habe diese hübsche Idee nachgearbeitet und benütze sie als wasserfeste Brötchentüte. Die Tüte hängt jeden Abend an der Haustüre und hält bei Wind und Wetter unsere Brötchen trocken.
    Vielen dank, gute Idee

  3. Toll 👍aber leider war das wohl mal der Renner oder hat noch jemand Kaffetüten ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.