Upcycling-Loopschal aus T-Shirts, Jeanshose und mehr


Plustrige und voluminöse Schals sind einfach schön. Hier findet ihr eine Anleitung, wie ihr aus abgelegten Kleidungsstücken und Stoffresten einen stylishen Schal nähen und mit zusätzlichen Schablonendrucken zu einem kleinen Designerstück machen könnt.

Das geht am besten mit bedruckten oder gemusterten T-Shirts – für eine angenehm weiche Schalinnenseite, und stabilen Stoffen – wie Jeans oder anderen Baumwollstoffen oder Mischgewebe, für die Außenseite.

Durch Drehen und Wenden hat der Schal ganz verschiedene Ansichten und kann je nach Kleidung bunt oder zurückhaltende Seiten zeigen. Und das Beste ist: alles was ihr dazu benötigt, findet sich im Altkleidersack und in der Restekiste.

Die detaillierte Anleitung findet ihr auf meinem Kreativ-Blog http://www.ednamo.com

unter diesem Link:

http://www.ednamo.com/2015/10/anleitung-upcycling-denim-loopschal.html

Ich hoffe, diese Anleitung bringt euch auf spannende Ideen. Viel Spaß dabei!

Liebe Grüße Edna Mo



Dieses Material benötigst du:
  • Jeanshose,
  • Stoffdruckfarbe,
  • Stoffreste,
  • T-Shirts

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähmaschine,
  • Pinsel,
  • Rollcutter,
  • Schablonen
So macht man das:

1Material auswählen

Zutaten:

- abgelegte, bunte T-Shirts mit Aufdrucken oder Mustern

- wenigstens ein halbes Jeans-Hosenbein

- zusätzliche Stoffreste aus Baumwolle oder Mischgewebe, die vom Material her "Stand" haben.

2Zuschneiden

- alle Stoffteile mit dem Rollcutter auf eine einheitliche Breite bringen, bei egal welcher Länge

- der Fadenlauf darf im Sinne bestmöglicher Stoffausbeute ignoriert werden.

3Zusammennähen

- einen 1,90 m langen Streifen aus den T-Shirt -Stücken zusammensetzen
- einen 1,90 m langen Streifen aus den stabilen Stoffen zusammensetzen

An einer langen Kante werden die beiden Streifen miteinander vernäht, so dass aufgeklappt ein großes Rechteck entsteht.

4Bedrucken

Mit Schablonen, Stempeln oder sonstigen Hilfsmitteln werden zusätzliche Muster auf das große Stoffstück aufgebracht.

Besonders geeignet sind deckende Druckfarben und kontrastierende Farbtöne, die auf dem Untergrund gut und deutlich zur Geltung kommen.

5Weiterdrucken ...

... bis das Stoffstück gleichmäßig mit Mustern überzogen ist.

Besonders schön ist es, wenn die Drucke über die vorhandenen Nähte laufen und auf verschiedenen Stoffe gleichzeitig platziert werden.

Die Drucke werden mit dem Bügeleisen fixiert.

6Verschönern

Zusätzlich werden Lederstreifen aus der Restekiste vereinzelt auf die noch etwas kahlen Stellen des Stoffstückes platziert.

7Zum guten Ende kommen

Das große Stoffstück wird an der mittlere Längskante Kante rechts auf rechts zusammengefaltet.

Die gegen überliegende lange Kante wird mit dem Rollcuter begradigt und das Stoffstück wird zu einem langen, an beiden Enden offenen Schlauch zusammen genäht.

Der Schlauch wird gewendet.

Auf der Innenseite der beiden Schlauchöffnungen wird die Naht zu etwa drei Vierteln geschlossen.

Das restliche offene Stück wird von außen von Hand geschlossen.

8Und dann nie wieder frieren und dabei toll aussehen!

PS: wem das selber nähen und bedrucken doch eine Spur zu aufwändig ist, kann genau diesen Schal auch kaufen. Einen Link zu meinem Etsy-Shop findet ihr hier auf der Handmadekultur-Seite unter "Geschenke".





3 Kommentare
  1. Hallo,
    der Schal sieht wunderschön aus und sehr besonders.
    Hätte noch ne Frage bezüglich des Mantels auf dem Bild. Ist der selber gemacht oder gekauft? Suche genau so einen schon ne ganze Weile.
    Liebe Grüße

  2. Hallo,

    der Schal sieht super aus! Hab noch ne andere Frage. Den Mantel finde ich auch super schön. Ist der gekauft oder selber gemacht? Suche genau so einen schon lange.
    Liebe Grüße

  3. Hallo,
    dieser Loop ist einfach wahnsinnig toll. Genau das richtige wo ich gerade „entrümpelt“ habe. Eine Frage hätte ich aber dennoch : welche Farben (Hersteller) und Schablonen nimmst du? Die sind so schön, die brauche ich auch!!!

    Gaaaanz liebe Grüße,
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.