veganer Geflügelsalat mit Tofu in Curry-Sauce


Nachdem ich mir vor einer Woche den veganen Feinkostsalat von Heirler gekauft habe und erschrocken war wie ekelig der schmeckt, habe ich heute beschlossen den selber zu machen.

Man kann ihn gut als Salat essen, aber auch als Brotbelag. Probiert es mal aus :).

Da wir kein Bindemittel wie beispielsweise Agar Agar da haben, habe ich stattdessen Speisestärke genommen. Da müsst ihr schauen, was ihr am liebsten nehmen möchtet. Mir blieb heute keine andere Wahl. :)

Ihr braucht

200 Gramm Tofu natur

340 Gr. (Abtropfgewicht) Ananas

1 Apfel

Curry, etwas Paprikagewürz edelsüß, 8-Kräuter-Mischung (von Aldi)

etwas Öl

1 TL Apfelesseig

3 EL Zucker

1 TL Senf mittelscharf

1 TL Zitronensaft

2 EL Sojajoghurt (Alpro)

2 EL Speisestärke

Und so geht´s

Den Tofu in feine Würfel schneiden, in eine Schale mit etwas Öl, Currypulver, Salz und Paprika edelsüß geben, vermischen und etwas ziehen lassen.

Den Saft aus der Ananasdose in eine separate Schale geben, die Ananas gebt ihr in einen Topf.

Den Apfel in kleine Würfel schneiden und zusammen mit 4 TL Curry, etwas Paprikagewürz, 1 TL 8-Kräuter, 1 TL Apfelessig, 3 EL Zucker, 1 TL Senf, 1 TL Zitrone und 2 EL Sojajoghurt zu der Ananas geben.

Schmeckt jetzt einmal ab. Evtl. könnt ihr noch etwas Ananassaft hinzugeben, wenn es euch besser schmeckt.

Nun den Topfinhalt zum Kochen bringen, 2-3 EL Speisestärke hinzugeben, gut umrühren und vom Herd nehmen.

Den Tofu in eine mit etwas Öl bedeckte Pfanne geben und anbraten. Anschließend zum Salat geben.

P.S. Ich nenne ihn extra Geflügelsalat, weil viele nach veganen Geflügelsalat suchen und somit besser diesen Artikel finden. ;-)

P.P.S. Wenn ihr Lust auf weitere Rezepte habt, schaut gerne auf meinem Blog http://www.vegane-kueche.com oder auf meiner Facebookseite https://www.facebook.com/einfach.vegan.kochen vorbei. Ich freue mich über Kommentare, Nachrichten und Likes <3

 






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.