Verpackung für Minigugls: Der Eierkarton


Die Idee, Mini-Gugls, die eine Wachtel-Ei-Optik haben in einem Eierkarton zu verpacken kam mir schon vor etwas längerer Zeit und nun habe ich es endlich geschafft! Und es hat alles so gut funktioniert!

Für den Teig der Gugls braucht ihr:

50 g Butter
50 ml Sonnenblumenöl
100 g Mehl
100 g Zucker
2 Eier
1 Pck. Vanillinzucker
Messerspitze Backpulver
Buttervanillearoma
2 EL Milch
Prise Salz

Butter, Öl und Zucker schaumig schlagen. Eier dazu geben und weiter rühren. Die restlichen Zutaten dazu geben und weiter rühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig in gebutterte Silikonförmchen füllen (2/3 voll) und etwa 10 Minuten bei 180° backen. Die Mini-Gugls erkalten lassen.

3 Stückchen Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade auf eine Zahnbürste oder einen Pinsel geben und mit den Fingern in die gesäuberten Förmchen spritzen. Die Förmchen in den Kühlschrank stellen, bis die Schokospritzer fest geworden sind. Helle Glasur erwärmen und in die Förmchen füllen. Die fertig gebackenen Gugl sofort hinein drücken und wieder alles in den Kühlschrank stellen. Nun aus der Silikonform trennen und schon habt ihr perfekt glasierte Gugls! Klappt natürlich auch mit großen Silikonformen!

 

Für den Eierkarton braucht ihr:

Einen leeren Eierkaton
Papier
Schere
Stempel, etc. zum Verzieren

Streicht den leeren Eierkarton vorsichtig mit Wasser ein, damit sich das Ettikett löst. Keine Sorge: nach 5 Minuten auf der Heizung ist er wieder bastelbereit und trocken! Nun könnt ihr nach Lust un Laune euren Eierkaton verzieren. Viel Spaß!

 



Dieses Material benötigst du:
  • Backzutaten,
  • Eierkarton,
  • Pappe

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Kleber,
  • Schere




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.