Vom Pulli zur Wärmflaschenhülle: Klamotten-Upcycling macht Spaß!


Beim Aussortieren der Winterkleidung bleiben manchmal Stricksachen zurück, die sich – weil unmodern – nicht mehr weitergeben lassen. Anstatt diese Pullis und Jacken in die Altkleidertonne zu geben, nutze ich sie gerne als Rohmaterial für weitere Handarbeits- oder DIY Projekte.

Re-use, Upcycling oder Refashion – immer wieder sind Dinge dabei, die ein bisschen Aufwand und Handarbeit lohnen. Darum schneide ich aus Pullovern und Jacken die gerade Stücke heraus und hebe sie mir auf. Die Bündchen auch.

Und irgenwann kommt dann alles wieder zum Einsatz. Wie hier für meine neue Wärmflaschenhülle.
Ein alter Pullover und etwas Stickgarn – mehr braucht es nicht, um der Wärmflasche einen neuen Mantel zu geben

Wenn du sehen willst, wie es gemacht wurde: Willkommen auf meinem Upcycling & DIY Blog
https://vonkarin.blogspot.com/2019/03/pullover-upcycling-warmflaschenhulle.html



Dieses Material benötigst du:
  • alter Pullover,
  • stickgarn

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Holzstickrahmen,
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • Sticknadel




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.