Resin DIY – transparente Anhänger mit Einbettung

  • 05.03.2019 von Edna Mo
  • Kategorien , ,
  • Fähigkeiten: Einfach
  • Kosten:
  • Dauer: Wochenende
  • Stichwörter: , , , , , , ,
Resin DIY - transparente Anhänger mit Einbettung

Transparente Schmucksteine mit Einbettung sind auffällig und faszinierend. Statt Blüten oder Kaffeebohnen bildet heute Messingrohr und Messingdraht den optischen Hinkucker im klaren Kunstharz.

Der Kniff: das eingebettete Messingrohr sieht nicht nur toll aus, sondern liefert die Befestigungsmöglichkeit für ein Lederband direkt mit. Außerdem werden kleine Silikonformen mit gewellter, hochglänzender Oberfläche benutzt. Damit wirken die eingebetteten Metallteile wie „unter Wasser“.
Und: die fertigen Anhänger lassen sich vielfältig kombinieren. Durch die Tunnel-Technik kann man seiner Lust an individuellen Ketten freien Lauf lassen und nach Herzenslust weiter Elemente ergänzen.

Bis auf ein bißchen kniffelige Sägearbeit ist die Umsetzung ziemlich einfach und kommt untypisch für Kunstharz ohne mühselige Endbearbeitung aus.

Die ausführliche Anleitung findest Du hier:

http://www.ednamo.com/2019/02/diy-transparente-anhanger-mit-einbettung.html

Viel Freude beim Bastelschmökern wünscht Dir

Edna Mo



Dieses Material benötigst du:
  • Giessharz,
  • Lederband,
  • Messingdraht,
  • Messingrohr,
  • Nudeln,
  • Resin,
  • Schmuck-Silikonform mit geraden Seitenwänden und glänzender Innenseite,
  • Transparentes Kunstharz

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Cutter,
  • kleiner Seitenschneider,
  • Metallfeile,
  • Metallsäge,
  • Mini-Bohrer
So macht man das:

1Messingrohr anpassen

2Messingrohr sägen, Drahtstücke ablängen

3Harz abwiegen und mischen

4Dünne Schicht in Silikonform gießen

5Messingrohr, -draht und Nudelstücke arrangieren, Harz aufgießen, Härten lassen

6Auslösen, Kante mit Cutter glätten

7Tunnel mit Minibohrer öffnen

8Schmucksteine bewundern und überlegen, wie es weiter geht

9Auf Band oder Kette auffädeln

10Auf Wunsch weitere Elemente ergänzen





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.