Wandlungsfähige Lampen

Wandlungsfähige Lampen


Immer wieder neue, schöne und zur Dekoration passende Lampen zaubern! Wie schnell und einfach das geht, beschreibe ich heute. Für die oben abgebildeten Modelle habe ich inklusive Auswahl der Papiere nur eine knappe Stunde benötigt. Zur Herstellung benötigt man nur ein schönes Glas, ein Teelicht, doppelseitiges Klebeband oder einen Klebestift und möglichst durchscheinendes Papier. Je nach Anlass oder Umgebung kann man Transparentpapier, Naturpapier, Geschenkpapier oder dünnes Briefpapier verwenden. Das Papier sollte bei Wein- oder Wassergläsern mindestens 21 x 29 cm groß sein. Für mein kleines Likörglas reichte ein Papierrest in der Größe 16 x 20 cm. Je nach Höhe und Umfang des Glases habe ich die Vorlage, die hier heruntergeladen werden kann, vergrößert oder verkleinert.
Nach der Auswahl des Papiers überträgt man die Lampenform auf die Rückseite und schneidet sie sorgfältig aus. An einer Seite befestigt man, wie auf der Zeichnung zu sehen, einen schmalen Streifen doppelseitiges Klebeband. Den Schutzstreifen abziehen und die zweite Lampenseite passgenau aufkleben. Ein Teelicht in ein Wein- oder Wasserglas stellen, anzünden und den Lampenschirm über das Glas stülpen.
Wer mag, kann den Lampenschirm am unteren Rand mit einer Konturenschere ausschneiden, kleine Motive herausstanzen oder von außen mit Bändchen oder ausgestanzten Motiven bekleben. Das sollte aber jeweils gemacht werden, bevor man den Schirm zusammenklebt.
Diese Kerzenlämpchen eignen sich sowohl als Tischdekoration als auch als dekoratives Wohn-Accessoire. Weitere Vorschläge zur Auswahl des Papiers und der Gläser gibt es unter http://www.bastelesel.de.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

0 Kommentare

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!