Weite Damenjacke

Weite Damenjacke

Bezaubernd schlicht und dabei reizvoll ist diese Sommerjacke aus dem Trendgarn Schachenmayr Tahiti. Die eingearbeiteten Taschen kommen ohne Bündchen aus, weshalb der obere Taschenrand sich nach außen rollt und einen Blick auf das kontrastfarbene Innere der Tasche freigibt. Ein Wohlfühlstück mit besonderem Reiz!

Größe: 32/34, 36/38, 40/42, 44/46, 48/50

Die Angaben für die einzelnen Größen stehen von der kleinsten bis zur größten Größe hintereinander, jeweils durch Bindestriche getrennt. Steht nur eine Angabe, gilt diese für alle Größen.

Achtung: Die Vorderteile sowie die seitlichen Rückenteile mit der gleichen Stelle des Farbverlaufs beginnen.

Designer: Schachenmayr Design Team

Das PDF mit der Anleitung zum Download findest du auf dieser Seite.

Copyright © 2015 Coats PLC – http://www.schachenmayr.com
Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt.
Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig



Dieses Material benötigst du:
  • 6 Knöpfe von Jim Knopf (Art. 11957) Gr. 28“ Fb 09 rose; im Fachhandel erhältlich,
  • Schachenmayr Tahiti (99 % Baumwolle/1 % Polyester; Lauflänge ca. 280 m/50 g) 200-250-300-300-350 g in Riviera Fb 07645

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • eine lange Rundstricknadel Nr. 2½–3,
  • Von Milward Stricknadeln Nr. 2½–3 und Nr. 3–3½
So macht man das:

1Bündchenmuster

2 M rechts, 2 M links im Wechsel stricken.

2Glatt rechts

Hinr rechte M, Rückr linke M.
Glatt links: Hinr linke M, Rückr rechte M.

3Maschenprobe

Mit Nadeln Nr. 3–3½: 27 M und 36 R = 10 cm x 10 cm. Verkürzte R mit doppelten M: Siehe Tipp

4Mittleres Rückenteil

56-60-60-64-64 M mit Nadeln Nr. 2½–3 anschlagen und im Bündchenmuster str, die 1. Rückr mit Randm, 2 M rechts beginnen und mit 2 M rechts, Randm enden.
In 3 cm Höhe weiter mit Nadeln Nr. 3–3½ glatt links stricken.
In 50 cm Höhe alle M gerade abketten.

5Rechtes seitliches Rückenteil

35-39-47-51-55 M mit Nadeln Nr. 2½–3 anschlagen und im Bündchenmuster str, die 1. Rückr mit Randm, 2 M links beginnen und mit 1 M links, Randm enden.In 3 cm Höhe weiter mit Nadeln Nr. 3–3½ glatt
rechts str. Dabei für die Seitenschrägung an der rechten Kante abwechselnd in jeder 2. und 4. R 50x 1 M zunehmen = 85-89-97-101-105 M.
In ca. 45 cm Höhe für die Schulterschrägung weiter mit verkürzten R arbeiten. Dafür in Rückr an der rechten Kante in jeder 2. R 12x-10x-6x-4x-2x 4 M und 4x-6x-10x-12x-14x 5 M weniger str,
dabei immer wie beschrieben wenden, die doppelte M arbeiten und zurück str [zum Schluss bleiben 17-19-23-25-27 M].
Danach noch 2 R über alle M str, dabei in der 1. Rückr die doppelten M wie beschrieben abstricken.
Dann die M stilllegen.

6Linkes seitliches Rückenteil

Gegengleich str; beim Bündchen in der 1. Rückr mit Randm, 1 M links, 2 M rechts beginnen und mit 2 M links, Randm enden. Die verkürzten R für die Schulterschrägung in Hinr wie beschrieben arbeiten.

7Linkes Vorderteil

Zunächst für die Innentasche 40 M mit Nadeln Nr. 3–3½ anschlagen und 1Rückr links, dann glatt rechts str. In 8 cm Höhe in einer Rückr die ersten und die letzten 2M links zusammenstricken, dann die restlichen 38 M stilllegen.
Für das Vorderteil 59-67-75-83-87 M mit Nadeln Nr. 2½–3 anschlagen und im Bündchenmuster str, die 1. Rückr mit Randm, 2 M links beginnen und mit 1 M links, Randm enden.
In 3 cm Höhe weiter mit Nadeln Nr. 3–3½ glatt rechts str.
Dabei an der rechten Kante die Seitenschrägung wie beim rechten seitlichen Rückenteil beschrieben stricken.
Zugleich in 11 cm Höhe in einer Rückr 14 M str, dann für den Tascheneingriff 38 M abketten und die restlichen M str. In der folgenden Hinr die 38M der Innentasche in die Arbeit einfügen.
Zugleich in 32 cm Höhe an der linken Kante für den V-Ausschnitt 1x 1 M, dann in jeder 2. R 0x-5x-5x-17x-17x 1 M und abwechselnd in jeder 2. und 4. R noch 23x-22x-22x-14x-14x 1 M abnehmen.
Dafür bis 3 M vor Ende der R str, dann 1 Überzug arbeiten [1 M rechts abheben, 1 M rechts str und die abgehobene M überziehen], Randm. Zugleich in 45 cm Höhe an der rechten Kante die
Schulterschrägung wie beim rechten seitlichen Rückenteil beschrieben arbeiten.

8Rechtes Vorderteil

Gegengleich str; beim Bündchen die 1. Rückr mit Randm 1 M links, 2 M rechts beginnen und mit 2 M links, Randm enden. Für die Tasche in einer Rückr bis 52 M vor Ende der R str, dann 38 M abketten und die restlichen 14 M str. Für die Ausschnittabnahmen nach der Randm 2 M rechts zusammenstricken.

9Ärmel

66-70-78-86-94 M mit Nadeln Nr. 2½–3 anschlagen und im Bündchenmuster stricken. In 3 cm Höhe weiter mit Nadeln Nr. 3–3½ glatt rechts stricken. In 24 cm Höhe alle M gerade abketten. Den 2. Ärmel ebenso stricken.

10Fertigstellung

Die Teile spannen und unter feuchten Tüchern trocknen lassen. Die M der Schultern mit Maschenstichen verbinden.
Das mittlere Rückenteil [die Abkettkante bildet den rückwärtigen Halsausschnitt] an die seitlichen Rückenteile nähen; die oberen 5 cm der Seitenteile bleiben für den Halsausschnitt frei.
Die Ärmel an die mittleren 24-25-28-31-34 cm der Seitenkanten nähen. Die Ärmel- und Seitennähte schließen. Die Innentaschen annähen.
Aus den vorderen Jackenkanten und dem rückwärtigen Halsausschnitt mit der Rundstricknadel 390-398-398-410-410 M aufnehmen = je 90 M bis in 32 cm Höhe und 210-218-218-230-230 M für den Halsausschnitt.
Nun im Bündchenmuster str, die 1. Rückr mit Randm, 2 M links beginnen und mit 2 M links, Randm enden.
In der 6. R [Hinr] 6 Knopflöcher einarbeiten; dafür Randm und 5 M str, dann 1 Knopfloch arbeiten [= 1 Überzug und 2 Umschläge arbeiten, dann 2 M rechts zusammenstricken], nun * 12M str, 1 Knopfloch, ab * 4x wiederholen, danach die R beenden.
In der folgenden Rückr den 1. Umschlag rechts, den 2. Umschlag rechts verschränkt str.
Nach 11 R noch 1 Hinr rechts str, danach die M abketten, dabei links str. Die Knöpfe annähen.

11Die Arbeit nach der genannten Maschenzahl

Die Arbeit nach der genannten Maschenzahl wenden. Den Faden vor die Arbeit nehmen und von rechts nach links in die Masche einstechen, dann die Masche abheben und den Faden fest nach hinten ziehen. Dabei wird die …

12...

… Masche über die Nadel gezogen und liegt doppelt. Wird der Faden nicht fest genug angezogen, entsteht später ein kleines Loch. Den Faden wieder nach vorn

13...

In der folgenden Reihe bis zu der doppelten Masche stricken. Bei dieser Wendemasche liegen 2 Fäden auf der Nadel. Nun von links nach rechts …

14...

… in beide Maschenteile einstechen und diese als 1 Masche in Hinreihen rechts, in Rückreihen links abstricken.

15...

Auf der Vorderseite ist nach dem Beenden der 2 verkürzten Reihen …

16...

… jeweils nur 1 Masche zu sehen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.