Zweierlei Pasta für den Kaufmannsladen


Ich wage einfach mal zu behaupten: Jedes Kind liebt Nudeln. Ich liebe sie bis heute! Und sie sollten in keinem Kaufmannsladen fehlen. Gerade Nudeln könnte man auch „echte“ Ware abfülle und in den Laden stellen. Gefilzte Ware ist jedoch schön weich, tut nicht weh, wenn man dadrauf tritt und ist sehr robust. Also absolut spielsicher!

Diese und noch weitere Anleitungen findest du auf meiner Seite:

http://www.filzprinzessin.com/filzlaus/gekauftes/gefilztes-essen/

 



Dieses Material benötigst du:
  • Bastelfilz ca. 1mm stark,
  • Etiketten,
  • Nähgarn,
  • Pralinentüten

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Lineal,
  • Nähnadel,
  • Schere,
  • Stift,
  • Zackenschere
So macht man das:

1Farfalle

Diese Tricolore sind wirklich sehr einfach herzustellen. Es werden kleine Quadrate mit einer Kantenlänge von 5 cm ausgeschnitten. Hierbei sollten 2 Kanten mit der Zackenschere geschnitten werden. Anschließend werden die kleinen Quadrate zu Schmetterlingsnudeln oder Farfalle gelegt. Mit der passenden Garnfarbe fixierte ich das Filzstück mit ein paar Stichen. Damit der Anfangsknoten nicht sichtbar ist, einfach von der Mitte heraus arbeiten. 

2Bandnudeln

Breite Bandnudeln sind innerhalb weniger Minuten fertig. Ich nahm hellgelben Filz und schnitt der Länge nach mit einer Zackenschere Streifen ab. Ich zeichnete keine Streifen vor sondern schnitt möglichst gerade herunter. Wenn es mal etwas schmaler oder breiter wird, ist das nicht tragisch.
Als Verpackung wählte ich große Pralinentüten. Auf diese Tüten kam ein individuelles Label, welches ich bedruckt habe. Wer eine schöne Handschrift hat, kann das Etikett auch von Hand bemalen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.