Babyfeuchttücher herstellen

Babyfeuchttücher herstellen


Dieser Tipp ist für alle Muttis, die gerne Feuchttücher benutzen, aber ohne Verpackungsmüll auskommen wollen. Du benötigst auch nicht viel. Stoffreste (es gehen auch alte bzw. aussortierte Kleidung/Handtücher), Kokosöl, ein Gefäß und abgekochtes Wasser. Du kannst auch Wasser abkochen und in eine Thermosflasche füllen, so hast du das Wasser parat, wenn du es brauchst. Das Wasser darf natürlich nicht mehr heiß sein!

Viel Spaß beim Nachmachen!



Dieses Material benötigst du:
  • Gefäß,
  • Kokosöl,
  • Stoffreste

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • ggf. Nähmaschine,
  • Kokosöl,
  • Musselin,
  • Schere
So macht man das:

1Stoff zuschneiden

Du kannst kleine Stoffstücke nehmen oder ein größeres Stück Stoff und dieses zurecht schneiden

2säumen bei zugeschnittenen Stoffen

um ein ausfransen zu verhindern, kannst du die Stoffstücke einmal rundum mit der Nähmaschine säumen. Falls du eine Overlock hast, kannst du die Ränder auch damit versäubern oder du benutzt die Rollsaum-Funktion der Overlock bzw. Nähmaschine.

3Stoff mit Wasser und Kokosöl einlegen

Wichtig hierbei, dass du es frisch machst und nicht tagelang liegen lässt.

Verwende abgekochtes Wasser mit ein bisschen Kokosöl und tauche die Tücher ein.

Fertig :)





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

0 Kommentare

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!