Bilderrahmen mal anders

Bilderrahmen mal anders

„Kunstwerke bleiben nur hängen, wenn sie aus dem Rahmen fallen.“ Wolfram Weidner

Nein, ich möchte nicht behaupten, dass meine Basteleien etwas mit Kunst zu tun hätten sondern viel mehr, dass ich meine eigenen vier Wände gerne individuell (OK für manche vielleicht eher speziell) gestalte. Und mal ehrlich, das Nachtcafé kann ich auch echt nicht mehr sehen…armer Vincent!

Hier nun eine Art Insekten-Präparat-Schaukasten, ohne echte Tiere zu quälen und ich bin auch nicht wirklich ein Freund von Kontakt zu Krabbeltieren.

zu finden auf pott-art.blogspot.de



Dieses Material benötigst du:
  • altes Lexikon,
  • Bilderrahmen

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Heftzwecken,
  • Schere,
  • Stecknadeln
So macht man das:

1Zubehör

Man nehme einen Bildrrahmen, ein altes Lexikon, Wellpappe und eine Schere

2Insektenbilder

In alten Lexika findet man jede Menge netter Illustrationen, wie diese reizenden Insektenbilder

3Wellpappe

Die Wellpappe von hinten an den Rahmen heften

4Schnipp Schnapp

Die Tierchen ausschneiden und anordnen

5Pinnen

Die Krabbeltiere auf die Wellpappe pinnen und fertig





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.