Bindewerk: Japanische Bindung


Ein Buch für Skizzen, Notizen oder Erinnerungen – Marie zeigt dir, wie du es auf traditionell japanische Art binden kannst. Ganz ohne Klebstoff, nur mit Nadel und Faden.

Bei dieser Bindung werden keine Bögen, sondern einzelne Blätter mit einer Fadenbindung verbunden. Der Buchrücken bleibt offen.

Idee und Anleitung: Marie von Villiez, Fotos: Jana Tolle



Dieses Material benötigst du:
  • festes Garn bzw. Zwirn,
  • Karton oder festes Papier (z. B. handbedruckt v. marievonvilliez.de),
  • Klebstoff,
  • Papier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Ahle,
  • Bleistift,
  • Cutter + Schneideunterlage,
  • Drillstanze (z. B. von Dictum),
  • Falzbein,
  • Gewicht,
  • Lineal,
  • Nadel,
  • Pinsel,
  • Schere
So macht man das:

1Papier zuschneiden

Zuerst schneidest du das Papier für den Block auf das gewünschte Format zu.

2Karton zuschneiden

Jetzt wird der Umschlagkarton zugeschnitten. Der Umschlag ist genauso hoch wie der Papierblock und dreimal so breit.

3Falzen

Kennzeichne nun die Mitte des Umschlags mit dem Bleistift und gehe einmal mit dem Falzbeil dort entlang. Dann legst du den Papierblockrücken an der Falz an, markierst die Breite und falzt hier ein zweites Mal. Das wird der Buchrücken!

4Falzen

Vom Buchrücken nun rechts und links die Breite des Papierblocks übertragen, anzeichnen und falzen.

5Die Schablone

Wir benötigen nun eine »Heftpappe« als Vorlage für die Bindung. Dafür schneiden wir einen Kartonstreifen in der Höhe des Buchblocks zu, die Breite beträgt etwa 5cm.
Die Löcher werden 1,5cm vom Rand nach innen versetzt und folgendermaßen angezeichnet: 1cm von oben und 1cm von unten, davon die Mitte ausmessen – das wird das dritte Loch. In den verbleibenden beiden Strecken Marker in gleichmäßigen Abständen (ca. 2cm) setzen. Markierungen mit Drillstanze oder Ahle durch- löchern (Ø 3mm).

6Markierungen übertragen

Mit der Heftpappe übertragen wir jetzt links und rechts..

7Markierungen

.. vom Buchrücken die Löcher.

8Buchblock lochen

Mit Hilfe von Heftpappe und Ahle die Löcher 6 nun auf den Block übertragen. Dabei könnt ihr
mehrere Blätter gleichzeitig lochen; das geht am besten über der Tischkante. Liegen alle Löcher
übereinander?

9Langes Fädchen

Der Faden, den du benötigst, muss sechsmal so lang sein wie die Höhe des Blocks. Du beginnst mit dem Nähen im mittleren Loch, und zwar von hinten nach vorne.

10Langes Fädchen

Nach dem ersten Stich wird ein Doppelknoten auf der Buchrückseite gemacht. Dann nähst du in die eine Richtung, wieder zurück zur Mitte und in die andere Richtung.

11Langes Fädchen

Am Schluss wieder einen Doppelknoten machen.

12Innen

Jetzt die Innenklappen des Umschlags mit drei Klebetupfen fixieren und fertig!

13Die Macherin

"Ich weiß es noch wie heute: Mit zehn Jahren war ich anlässlich eines Kindergeburtstages in der Plakatwerkstatt; wir haben kleine Notizbücher gebunden. Seitdem war klar, was ich später mal werden will." Heute ist Marie von Villiez 34 Jahre alt und hat sich ihren Kindheitstraum erfüllt: Sie ist Buchbinderin geworden und hat Handwerksdesign studiert. In ihrem Atelier fertigt die gebürtige Hamburgerin seitdem kunstvolle Papiere, Kartonagen und Bücher, die allesamt auch in ihrem Online-Shop zu erwerben sind. Wer außerdem wissen möchte, wie man Siebdruck macht, Bücher auf verschiedene Weise bindet oder mit Pflanzen druckt, kann bei Marie in einem ihrer Workshops in Lehre gehen. Mehr dazu erfahrt ihr auf:
www.marievonvilliez.de





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.