Candy Cane Socken


Ich stricke meine Socken toe-up von der Spitze hoch.

Hierfür nehme ich bei Größe 37/38 16M mit provisorischem Anschlag auf und nehme zu bis 60M auf den Sockenwundern sind.

Anschließend wird der Fuß gestrickt, bis dann die klassische Bumerangferse folgt.

Nach dem Schaft schließt ein Bündchen mit 1 rechts verschränkt 1 links die Socke ab.

 

Das Muster entsteht durch Hebemaschen. Es werden jeweils 2 Runden pro Farbe gestrickt. Auf der Seite der Fußsohle führe ich das Muster nicht fort, sondern stricke glatt rechts.

 

Ich hatte die Socken ursprünglich als Weihnachtssocken gestrickt, das Muster ist allerdings trotzdem so neutral, dass ich sie auch das ganze Jahr tragen kann.



Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 4-fädige Sockenwolle,
  • Addi Sockenwunder NS 2 1/2,
  • Maschenmarkierer




5 Kommentare
  1. Hallo,
    deine Socken sind so schön ! schreibe doch mal bitte auf wie du gestrickt hast , Danke
    z.b. 3 Maschen re ,1Hebemache usw ,
    wäre toll #vielen dank
    grüße Marianne

  2. Hallo Anela,
    mit deiner Kurzanleitung komme ich nicht ganz klar, hättest Du es auch etwas ausführlicher? Das Muster sieht klasse aus!

    Gruß
    Vera

    • Hallo Vera, leider habe ich keine ausführlichere Anleitung…
      Das Muster entsteht dadurch, dass man immer zwei Reihen in einer Farbe strickt und dabei 2 Mal die gleiche Masche abhebt. In den nächsten beiden Runden versetzt man die abgehobene Masche um eine Masche nach rechts oder links… und in dieser Richtung dann immer weiter.
      Ich hoffe das hilft dir etwas weiter :)
      Grüße
      Anela

  3. Hallo Anela, die Candy Cane Socken finde ich ganz toll. Die Anleitung ist für mich jedoch nicht ausreichend. Ich hab’s versucht. Bitte, bitte ein genaues „Rezept“, wie die Socken gestrickt werden – vor allem das Muster. Oder – kann man die Anleitung dazu käuflich erwerben?
    Danke für die Antwort,
    Gertraud

    • Hallo Gertraud,
      leider habe ich zu der Socke keine ausführlichere Anleitung, da ich das einfach so „improvisiert“ habe. Für Spitze, Ferse und Bündchen kannst du ja einfach deine favorisierte Methode nutzen.
      Das Muster entsteht, indem man immer 2 Runden mit der gleichen Farbe strickt. In diesen beiden Runden wird eine Masche dann zwei Mal abgehoben. Diese Hebemaschen versetzt man dann in den nächsten beiden Runden um eine Masche nach rechts oder links und fährt in dieser Weise immer weiter fort…
      Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.
      Grüße
      Anela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.