Der Weg von der Bruchbude zur Kultküche

Der Weg von der Bruchbude zur Kultküche Der Weg von der Bruchbude zur Kultküche Der Weg von der Bruchbude zur Kultküche Der Weg von der Bruchbude zur Kultküche Der Weg von der Bruchbude zur Kultküche Der Weg von der Bruchbude zur Kultküche

Zugegeben…das ist jetzt ein echt fettes Projekt ! Nicht dazu geeignet das mal eben schnell an einem Wochenende nachzubauen. ABER, es soll Euch in erster Linie dazu inspirieren/motivieren die eigenen Räume unkonventioneller zu gestalten. Lasst Farbe in Euer Leben, traut Euch mal an andere Formen ran und los geht´s !



Dieses Material benötigst du:

So macht man das:

1Aller Anfang ist schwer

Um hier anzufangen müssen zu allererst mal die Aussenwände isoliert werden

2Wandverkleidung

Der obere Teil der Wände wird mit Fermacellplatten verkleidet. Bis 1,40 m Höhe verkleide ich mit Holzbrettern . Wegen der Gemütlichkeit...

3Wandfarbe

Alles muss mit weißer Wandfarbe grundiert werden, damit nachher die Farben richtig leuchten

4Fensterbekleidungen und dann wird´s bunt

Nachdem ich die Fensterumkleidungen mit der Stichsäge schwungvoll ausgesägt und befestigt habe fange ich schonmal mit der Farbe an. Das ist das erste Mal, das ich diese Farbkombination zusammen ausprobiere...und ich finds grossartig.

5Mosaik über der Spüle und hinter dem Ofen

Da hatte ich mich richtig drauf gefreut. Endlich Mosaike machen. Ist aber wirklich aufwändig und verdient eine extra Anleitung.

6Viele Details

Jetzt fehlt natürlich noch allerhand Stauraum, Schränke etc. das kommt so nach und nach....Aber die neue Küche ist schon funktionstüchtig und in Betrieb.





16 Kommentare
  1. wie heißt es heutzutage – einfach pornöööös- :-)

  2. Die Fliesenmosaike sind wirklich genial, auch und grade im Arrangement mit dem schönen alten Ofen. Der Rest der Küche ist farblich nicht so mein Ding (jedenfalls in der Kombination), aber auf jedenfall einzigartig!

  3. Großartig! Supertolle Farben und Ideen. Den Fußboden find ich besonders schön und die Fensterumschnörkelung und die Wandverkleidung mit Ablage und…und,und…
    Kompliment von der Innenarchitektin : )
    Grüße Chriss

  4. Das wäre meine Traumküche! :) Vor allem ist alles so wunderschön detailverliebt, die Mosaiken sind toll und ich mag vor allem auch den schönen alten Ofen! Die meisten Leute würde sowas einfach als „altes Glomb“ rauswerfen, dabei haben solche Stücke eine Neuinszenierung mehr als verdient! Ich freue mich auf die Fortsetzung ;) (Und die Farbkombination rockt!)

    • Das freut mich Klara !! Ich finde es nämlich auch besonders schön, wenn ich alte Sachen wieder verwenden, aufhübschen oder neu inszenieren kann. Nicht nur wegen einem kleinen Geldbeutel mache ich sehr viel aus alten Materialien. Der Ofen ist grossartig, auch deshalb, weil dieses Haus noch gar keine andere Heizung hat.
      Fröhliche Grüsse !

  5. großartig :) !

  6. Haha, ok, jetzt hat´s geklappt. Also versuch ich´s nochmal: @Sakie, der Fussboden ist aus OSB-Platten, weiß grundiert mit Wandfarbe. Dann in mehren dünnen Schichten mit Wischtechnik farbig gemacht und anschliessend noch die Kringel drauf gemalt. Am Schluss zweimal mit Acrylklarlack überlackiert.

  7. Huch, komme noch nicht so ganz klar mit der „Kommentarfunktion“. Wird jetzt mein Name angezeigt ? Und wo ist eigentlich mein Bild ?
    Jedenfalls freue ich mich über euer feedback !!!

  8. Finde das auch ganz super. Meine Family wahrscheinlich nicht – sie mussten sich auch erst mit den grünen Wänden in unserer Küche anfreunden.

  9. Super gemacht. Bei dir würde ich gerne mal Frühstücken :)
    Die Präsentation des ganzen als kleinen StopMotion Film mit der Musik finde ich genial. 1A – besser gehts nicht.
    Danke

  10. Echt Hammer die Küche. Ich würde mich dort richtig wohl fühlen! Wie habt Ihr den Fußboden so hinbekommen? Den gab es doch nicht so zu kaufen? Ich will mehr Anleitungen! ;)

    Liebe Grüße

    • Der Fussboden ist OSB-Platte. Weiss grundiert (mit Wandfarbe) und dann mit einer Wischtechnik (breiter Pinsel im Kreuzstrichverfahren) farbig in mehren dünnen Schichten (sieht einfach besser aus) gemacht. Dann noch die Kringel drauf gemalt und doppelt mit Acryl-Fussbodenlack lackiert (ganz entspannt mit einer grossen Rolle).
      Hihi, mehr Anleitungen kannste haben, aber gut dosiert, sonst bekommst Du einen Farbenkoller *ggg*.

  11. Puh, ich hab zwar auch viel Farbe in meiner „Villa Kunterbunt“ aber alles in einem Ruam wär mir dann doch zu viel. Aber so zum einmal angucken siehts cool aus :)

  12. Das ist ganz große Klasse!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.