DIY Dokumenten-Hüter to go

  • 02.04.2015 von mama nina
  • Kategorien ,
  • Fähigkeiten: Sehr einfach
  • Kosten: Kostenlos
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter:


Ein praktischer Hüter für Sparbücher & wichtige Dokumente in dem sogar ein Notizblock Größe A5, Stift & Handy ihren Platz finden… z.B. für die nächste Vereinssitzung oder Besprechung im Büro.

… und evt. passt sogar noch euer eBook Reader hinein – ihr seht, es gibt ganz viele Verwendungsmöglichkeiten.

Viel Freude beim Nachnähen.

https://mamaninadesign.blogspot.com/2015/03/diy-praktisches-to-go-fur-wichtige.html



Dieses Material benötigst du:
  • Baumwollstoff,
  • KamSnaps oder Klettverschluss,
  • Leichte bis mittlere Schabrackeneinlage von Vlieseline (z.B. S320)

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Kamsnap-Zange,
  • Nähmaschine
So macht man das:

1Zuschnitte machen & Schabrackeneinlage aufbügeln

Wenn ihr alles zugeschnitten habt (die Nahtzugabe ist wieder in den angegebenen Maßen enthalten!), dann bügelt ihr die Schabrackeneinlage auf die beiden linken Seiten des Außenstoffs und die beiden Klappenteile.
Tipp: Zur Schabracke sei noch zu sagen, dass ihr euch hier besser für die nicht so "starke" Variante entscheidet. Ich habe bei dieser Hülle mit S520 gearbeitet und hatte später extreme Probleme beim Wenden des Außenstoffes! Für´s Endergebnis ist die dickere Schabracke zwar wirklich super, denn die Hülle ist schön fest und kompakt - aber zum Verarbeiten in diesem Falle doch recht ungeeignet.

2Zusammennähen von Außenstoff, Innenstoff & Klappe

Jetzt legt ihr den Außenstoff rechts auf rechts auf Außenstoff, den Innenstoff rechts auf rechts auf Innenstoff usw. Steckt euch alles gut mit Nadeln fest und näht dann mit einem normalen Geradstich die Teile zusammen. Beim Außen- und Innenstoff beginnt ihr rechts oben und näht bis links oben - d.h. ihr lasst den oberen Teil offen (die gestrichelte Linie rechts im Bild). Bei der Klappe lasst ihr lediglich eine 3-4 fingerbreite Wendeöffnung.

3Außenstoff und Klappe wenden

Schneidet nun die Ecken bis zur Naht ab und die Nahtzugabe zurück. Wendet jetzt den Außenstoff und den Deckel. Die Ecken schön herausdrücken und die Klappe gut bügeln. Dabei die Wendeöffnung ein wenig nach innen umklappen, mit Nadeln feststecken und einmal mit einem großen Geradstich rundherum absteppen. Die Klappe wird nun, wie im Bild zu sehen, am Außenstoff festgesteckt und mit einem Geradstich knappkantig befestigt.
Wenn ihr die Klappe festnäht, dann achtet darauf welcher Stoff später vorne zu sehen sein soll (wer hier einfarbig arbeitet, muss darauf natürlich nicht achten). Vermittelt die Klappe ein wenig, denn sie ist ein bisschen kürzer als die Außenhülle (0,5-1cm an beiden Seiten)

4letzter Step

Nun liegen zwei Teile vor euch - einmal die bereits fertige Außenhülle und die noch nicht gewendete Innenhülle. Stülpt nun die Außenhülle mit festgenähter Klappe in die Innenhülle - achtet darauf, dass die Seitenränder genau aufeinander liegen und wählt eure Wendeöffnung (am besten auf der Seite wo nicht die Klappe sitzt). Dann näht ihr beide Lagen bis zur Wendeöffnung zusammen und wendet nun das Ganze.
Stülpt die Innenhülle nun in die Außenhülle, bügelt alles noch einmal gut und steppt es rundherum mit einem großen Geradstich ab. Somit habt ihr nun auch die Wendeöffnung geschlossen.
(Leider konnte ich aufgrund der sehr starken Schabracke diesen Schritt nicht machen, daher fehlen mir dazu an dieser Stelle die Bilder)
Jetzt noch die Klappe mit KamSnaps oder Klettverschluss versehen - fertig ist euer Dokumenten-Hüter. ...und wer ihn lieber größer möchte, der verlängert die Maße einfach auf A4.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.