DIY – Ein Hausbett im Kinderzimmer – #chellisrainbowroom – mit extra Funktion


Aller Anfang…

ist schwer, und meist nicht schön ^^ Heute führe ich euch noch einmal komplett zurück, vom Ausgangspunkt des Zimmers, bis hin zum fertig gestrichenen Zimmer samt Hausbett, welches endlich fertig ist. Wie immer, haben wir uns zeitlich komplett verschätzt, eigentlich wollten wir schon bei Zimmer 2 von 4 sein – haha – ja ähm … aber es geht voran und ich bin wirklich mehr als verlooooved in das Bett.

Aber von vorne. HIER hab ich euch ja schon die Anfänge genauer gezeigt, aber ich find es so heftig, was man mit ein bisschen Farbe und Holz anstellen kann.

An dieser Stelle ein ganz dickes DANKE an unsere Partner Alpina Feine Farben  und  Toom Baumarkt , die, ohne so wirklich zu wissen, was wir so ganz genau machen wollten, uns trotzdem tatkräftig unterstützt haben. Wir sind euch wirklich sehr dankbar, dass wir mit euch zusammen Michelles Zimmer zu einem kleinen Mädchentraum verwandeln konnten (und wir sind ja noch lange nicht am Ende^^).

Als ich das Kinderzimmer renoviert habe, habe ich euch HIER mitgenommen. Von Gelb in grau mit Punkten.

Das Grundgerüst

Dann ging es schon los, das Grundgerüst entstand, hier lasse ich einfach mal die Bilder sprechen, eine ganz genaue Anleitung können wir nicht machen, da unser Hausbett an die Schräge angepasst wurde. Die Maße vom Bett sind aber – ganz normal- 0,90 x 2 m.

Das Kreuzfenster hat uns echt Nerven gekostet, manches sieht wirklich leichter aus als es ist ^^. Letztendlich hat Olli in 2 Latten mittig die Breite (einer Latte) bis zur Hälfte ausgesägt und beide Teile ineinander gesteckt.

Hier seht ihr schon unsere besondere Idee, die eigentlich nur entstand, weil ich gesagt habe, dass das beziehen der Matratze wirklich anstrengend wird, wenn ich nur so eine „kleine“ Tür habe, (wir hatten schon mal ein Hausbett). So kam eins zum anderen, bis wir so von der Idee, die Vorderfront auf zumachen so begeistert waren, dass wir es einfach gemacht habenDenn nun kann sie nicht nur darin schlafen, sondern es ist auch ein richtiges Spielhaus gewordenUnd ich hab ganz normal PlatzAuch schön ist, wenn jemand bei ihr schläft, ist er nicht „draußen“ sondern mit im Haus, aber nicht mit im Bett

Vorbereitung der Wände ………..

 

weiter gehts mit noch mehr Bildern & Inspiration auf meinem Blog

http://metterschlingundmaulwurfn.de/diy-ein-hausbett-im-kinderzimmer-chellisrainbowroom/

Merken



Dieses Material benötigst du:
  • Acrylfarbe,
  • Holz

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bleistift,
  • Bohrmaschine,
  • Lineal,
  • Maßband,
  • Schleifpapier,
  • Stift




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.