Filethäkelspitze für Gardine

Filethäkelspitze für Gardine

Luftig leicht und edel ist diese Gardine mit Häkelbordüre in Filethäkelei. So wird aus einer einfachen Gardine ein wunderschönes Unikat. Gearbeitet mit Anchor Mercer Crochet.

Fertige Größe der Spitze ca. 40 cm breit und 110 cm lang.



Dieses Material benötigst du:
  • 1 fertige Gardine oder laut Breite der Spitze selbst eine Gardine nähen,
  • Anchor Artiste Mercer Crochet Nr. 20 4 Knl. (je nach Breite der Spitze) Fb. 1

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 Häkelnadel 1.25 - 1.00
So macht man das:

1Maschenprobe

Mit Häkelnadel Nr. 1 im Filetmuster 21 Kästchen hoch und 22 Kästchen breit = 10x10 cm

2Filetmuster

Nach dem Zählmuster in Reihen auf eine Luft- maschen-Kette arbeiten. Das 1. Stäbchen jeder Reihe durch 3 Luftmaschen ersetzen. Am Ende der Reihe 1 zusätzliches Stäbchen in die oberste Wende-Luftmasche der Vor-Reihe arbeiten.

3Anleitung

Bei Pfeil A beginnen. 116 + 5 Luftmaschen an- schlagen. Das 1. Stäbchen der 1 Reihe in die 7. Luftmasche ab Häkelnadel arbeiten und die Reihen laut Zählmuster häkeln, dabei den Rapport fortlaufend wiederholen.

4Ausarbeitung

Die fertige Spitze in Form spannen, anfeuchten, eventuell leicht stärken und trocknen lassen.

5Fertigstellung

Die gespannte Spitze auf den Saum des Vorhangs nähen.

6Tipp

Die Filethäkelei kommt am besten zur Geltung, wenn die Arbeit perfekt gespannt wird. Wenn die Häkelarbeit zu groß ist, um sie selbst z. B. auf dem Bügelbrett zu spannen, kann man sie z.B. bei der Gardinenspannerei Fetter (www.spannmax.de) spannen und stärken las- sen. Oder Sie legen sich einen der praktischen "Spannmax“-Rahmen zu, die die Fa. Fetter in vielen Größen anbietet.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.