GLÜCKswindlicht im maritimen Look


Dieses wunderschöne GLÜCKsglas lädt einfach dazu ein, in irgendeiner Form weiter genutzt zu werden. Ganz leicht und mit wenig Aufwand & Material lässt sich aus dem Glas ein tolles Windlicht zaubern! Ihr benötigt lediglich ein leeres GLÜCKsglas, Paketschnur, ein Teelicht, schönes Washi-Tape und schon kann es losgehen.

Das Glas wird mit einfachen Makramee-Knoten „umknotet“ – klingt viel schwieriger als es ist! Versprochen!! Dabei habe ich das Rad natüüürlich nicht neu erfunden :-) – eine tolle Anleitung zu den Makramee-Knoten findet ihr hierzu bei Youtube im Kanal von DekoideenReich! Wenn ihr fertig mit knoten seid, werden die Schurenden am oberen Ende zusammengeknotet. Zwischen dem letzten Knoten am Glas und dem „großen oberen Knoten“ habe ich ca. 30cm Platz gelassen. So kann das Windlicht schön hängen.

Danach das Teelicht mit etwas hübschem Washi-Tape bekleben – hier habe ich weißes Washi-Tape mit goldenen Pünktchen genommen. Teelicht in das GLÜCKsglas stellen, an einen schönen Ort im Garten oder auf dem Balkon hängen, Kerze anzünden und GLÜCKlich sein!

Viel Spaß dabei und ganz liebe Grüße!!



Dieses Material benötigst du:
  • Glas,
  • Paketschnur,
  • Teelicht,
  • Washi-Tape

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • deine Hände




Ein Kommentar
  1. Eine ganz bezaubernde Idee! LG MaTa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.