Gyoza – japanische Maultaschen

  • 18.08.2019 von missredfox
  • Kategorien ,
  • Fähigkeiten: Mäßig
  • Kosten:
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter: , , , , ,


Wenn es etwas Japanisches gibt, was mir genau so gut schmeckt wie Sushi, dann ist das Gyoza, gefolgt von Ramen-Suppe und (gut gemachten) Yakitori-Spießen. Gyoza bestelle ich immer, wenn ich in einem japanischen Restaurant bin, so wie andere ihre Miso-Suppe oder die Edamame bestellen.

Aber da ich hier in Königswinter kein japanisches Restaurant habe und da ich Gyoza immer essen könnte, stöberte ich ein bisschen im Internet rum, ging einkaufen und stellte – nach mehreren Versuchen – dieses Rezept zusammen. Selbst ist die Frau ;-).

Das Rezept findet Ihr auf meinem Blog: https://missredfox.de/gyoza/



Dieses Material benötigst du:
  • Frühlingszwiebeln,
  • Hackfleisch,
  • Ingwer,
  • Knoblauch,
  • Mirin,
  • Sake,
  • Sesamöl,
  • Sojasauce,
  • Weißkohl

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Löffel,
  • Messbecher,
  • Messer,
  • Pfanne,
  • Schneidebrett,
  • Schüssel,
  • Waage




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

0 Kommentare

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!