herzallgäuerliebster Obstkisten-Adventskalender


UM DIE WARTEZEIT AUF WEIHNACHTEN ZU VERKÜRZEN….

… ist er bei Groß und Klein beliebt: Der Adventskalender! 24 Kleinigkeiten versüßen uns die Zeit bis Weihnachten.
Auch dieses Jahr haben wir wieder einen herzallgäuerliebsten Basteltipp für Euch, wie Ihr Euch einen schönen, individuellen Adventskalender für Zuhause oder auch zum Verschenken basteln könnt.


Dieses Material benötigst du:
  • Äste,
  • Faden,
  • Holzwäscheklammern,
  • Moos,
  • nadel,
  • Naturmaterialien (Hölzer,
  • Obstkiste,
  • Paketschnur,
  • Reißnägel,
  • Schere,
  • Stoffreste,
  • Tannenzapfen,
  • Tonpapier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähmaschine
So macht man das:

124 Säckchen nähen

Zuerst nähen wir die Säckchen. Dafür benötigt Ihr entweder eine Nähmaschine, aber auch von Hand können die Nähte wunderbar genäht werden.

Mit einem Lineal und Schneiderkreide die Größe, die die Säckchen am Ende haben sollen, aufzeichnen und zuschneiden (Nahtzugabe nicht vergessen!)

Wir haben unterschiedliche Säckchen in den Größen 28 x 13 cm bis 35 x 16 cm
(H x B) angefertigt. Die Nahtzugabe ist hier bereits enthalten.

Schritt 3 und 4: Die Ober und Unterkante (der kurzen Seiten bzw. dort wo am Ende die Öffnung sein wird) wird doppelt (0,5 cm + 0,5 cm) umgeschlagen, mit Stecknadeln fixiert und einem Gradstich abgenäht, somit entsteht eine saubere Naht an der offenen Kante oben.
Anschließend die Unterkante zur Oberkante rechts auf rechts zusammengefalten, mit Nadeln fixieren und mit einem Gradstich auf der linken Stoffseite zusammennähen.
Dann die rechte Stoffseite nach außen wenden - FERTIG!

224 Säckchen!

Es sieht sehr hübsch aus, wenn ihr zwar im gleichen Farbton (weihnachtlich) bleibt, aber unterschiedliche Stoffmuster nehmt. Wie Ihr Euch auch entscheidet, am Ende sollten es 24 Säckchen sein :).

3Säckchen befüllen und anbringen

Wenn Eure Säckchen fertig sind, dürfen sie nun mit vielen kleinen Nettigkeiten, die Freude bereiten, befüllt werden. Anschließend werden die befüllten Säckchen mit einer Paketschnur zusammen gebunden und sodann in die Obstkiste hineingehängt. Es sieht auch hübsch aus, wenn Ihr manche an der Seite befestigt oder einfach in die Kiste hineinstellt... gestalten könnt Ihr, wie Ihr wollt :).

Wir haben noch ein Stück Fell auf die Kiste gelegt und die Kiste mit Schwemmholz, Tannenzapfen, Kiefernzapfen, Moos, usw. geschmückt. Viel Spaß beim basteln!

Mehr Bilder dazu gibt´s natürlich auch bei uns im herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog und zwar hier:

http://www.herzallgaeuerliebst.blogspot.de/2015/11/ein-herzallgauerliebster-basteltipp.html





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.