Zauberhaftes magnetisches Memoboard


…dass man aus einer Tortenbodenbackform etwas so Hübsches und zugleich Nützliches zaubern kann…schön zu sehen und gut zu wissen…

Eine weitere Anleitung für ein stoffbezogenes Memoboard im Pucci Stil findet Ihr hier:

http://silke-rudat-de.blogspot.de/2013/01/memoboard-la-pucci.html



Dieses Material benötigst du:
  • Magnete,
  • Serviette,
  • Serviettenkleber,
  • Tortenbodenform

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Pinsel,
  • Pinsel Schwamm,
  • Schere
So macht man das:

1Das Material

Eine Tortenbodenbackform ( meine ist aus dem 1€uro Shop ), einer Papierserviette mit einem wunderschönen Muster, ein Pinsel, ein Pinselschwämmchen und eine Schere

2Die Serviette

Die obere Lage der Serviette abziehen, wirklich nur die oberste Lage.

3Die Tortenbodenbackform

Die äußere Fläche.sowie den äußeren Rand der Backform komplett mit Serviettenkleber einpinseln.

4Das Bekleben

Die Tortenbodenform mit der Serviette bedecken und und vorsichtig an die Backform drücken, dabei das Muster der Serviette beachten.

Eine weitere Schicht Kleber mit dem Schwämmchenpinsel auf Serviette auftragen, dabei ist Vorsicht geboten, da die Serviettenlage sehr dünn ist und leicht reißen kann.

Etwa eine Stunde trocknen lassen und anschließend die überstehenden Serviettenreste der Schere abschneiden.

5Das Dekorieren

Jetzt nur noch das Magnet Memoboard mit hübschen Magneten versehen und sich daran erfreuen.

Auf eine Aufhängung kann übrigens verzichtet werden, da sich das Board ganz einfach an einem Nagel aufhängen läßt.

Viel Spaß





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.