Hundekekse selbst gebacken

  • 03.01.2016 von Conny's Werk
  • Kategorie:
  • Fähigkeiten: Sehr einfach
  • Kosten:
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter:

Wir haben seit 14 Tagen einen Hund – einen super Hund! Und wir sind überglücklich darüber! Von einer Freundin bekam ich als Empfangsgeschenk unseres süßen Wauzis ein Hundebackbuch* + Ausstecher! Und Frauchen nicht faul, hat natürlich sofort den Backofen angeworfen und leckere Hundekekse für ihren Liebling gebacken.

Geht ganz easy und schmecken dem Hundebuben ausgezeichnet! Vor allem weiß man/frau was da drinn ist!

Hier das Rezept:

200g  Weizenvollkornmehl

70g Leberstreichwurst (oder 50g Schweineschmalz)

80ml Wasser (ca.)

 

Backrohr vorheizen (Umluft 160°C – Unterhitze/Oberhitze 180°C)

Alles Zutaten gut vermengen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Den Teig ca. 0,5cm dick ausrollen und kleine Kekse ausstechen.

Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Kekse im Ofen ca. 30 Min. backen.

Dieser Teig ist eine gute Basis für  Eigenkreationen. Man kann z.B. geraspelte Karotten, gemahlene Nüsse oder geriebenen Käse dazu geben.

Aufbewahrung: In einem Baumwollbeutel oder in einer Blechdose ca. 2-3 Wochen haltbar.

 

*Das Rezept stammt aus diesem Buch:  Lina Bauer „Blitzrezepte für Hundekekse“ Ulmer Verlag






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.