Individuelle Ohrringe selbst gestalten

Individuelle Ohrringe selbst gestalten


Kennt Ihr Cabochons?

In diversen Kreativ-Internetshops kann man diese hübschen kleinen knubbeligen Glas-Ohrringe mit den unterschiedlichsten Motiven drin kaufen. Hab ich auch schon gemacht, ich mag die sehr und Bernd, die alte Schmuck-Elster natürlich erst recht!

Neulich habe ich beim Stöbern zufällig gesehen, dass man alles, was man für die Knubbelschätzchen braucht, auch sehr günstig im Rohzustand bekommt. Mit ein bisschen Bastelarbeit kriegt man sie ganz leicht selbst hin und spart dabei jede Menge Geld!

IMG_2020Bei Filottchen habe ich mich kurz informiert, wie man mit den kleinen Glasknubbeln arbeitet und dann meine eigene Taktik ausgetüftelt:

Los gehts!

Zuerst braucht Ihr Schmuckrohlinge, die man in sämtlichen Ausführungen bekommt. Ich habe für meine ersten Versuche 50 Stück 12mm-Cabochons, 20 Bronze Brisuren, je 10 goldene und silberen Ohrstecker und 10 Ringe online bestellt, das Ganze hat inklusive Versand keine 20 Euro gekostet. Ein Klacks, wenn man bedenkt, dass ein Paar fertige Cabochon Ohrringe im Schnitt um die 7 Euro kosten (was ja auch OK ist, es steckt ja für die Shop-Betreiber noch ein bisschen Arbeit drin).

IMG_2005Die meisten suchen sich ihre Motive im Internet zusammen (Achtung Urheberrechte, falls Ihr eure Werke verkaufen wollt…),bearbeiten sie in Grafik-Programmen und drucken sie auf Fotopapier aus. Das ist eine schöne Sache, wenn denn der Apple hochfährt, was meiner im Moment aber immer noch nicht tut. Mmmpf.

Da ich letze Woche aber Zeit und Lust auf Bastelschmuck hatte, musste ich mir eine Alternative einfallen lassen.

Zu Hause liegen bei mir immer irgendwelche Zeitschriften rum, die nach dem Lesen nur darauf warten zerfleddert zu werden. Ein Problem ist natürlich die Größe der Bildchen, ich hatte in diesem Fall nur Kreise mit 12mm Durchmesser zur Verfügung.

Für kleine Motive bestens geeignet sind zum Beispiel die Vorschau Seiten oder auch Kleidungsfotos (Stoffmuster!) aus Eurem Lieblingsmodemagazin, wer gerne Blumen mag nimmt einfach eine Gartenzeitschrift, es gibt da ja für jeden was. Oft sind es auch Kleinigkeiten im Hintergrund, die unverhofft ein hübsches Motiv ergeben.  Mir hat die Motivsuche sehr viel Spaß gemacht, man kann die Schmuckstücke auf diese Weise sehr persönlich gestalten und mit dem Cabochon gleich vorab testen, ob das Motiv etwas taugt oder nicht.

IMG_2010Je nach Cabachon Größe kann man mit einer Kreisschablone den gewünschten Ausschnitt markieren (ich habe für 12mm Fassungen einen 13mm Kreis benutzt). Damit der Kleber das Papier nicht angreifen kann einfach vorne UND hinten mit Tesa “laminieren” (bei größeren Motiven selbstklebende Folie verwenden, fest andrücken, damit es keine blöden Blasen gibt!), dann mit einer Nagelschere ausschneiden (wer eins von diesen Stanzdingern hat ist natürlich noch schneller fertig).

Dann habe ich Herrn B. einen Styroporklotz abgeschwatzt (manchmal ist es doch von Vorteil, wenn jemand wie besessen auch wirklich jede Originalverpackung aufbewahrt!), in den ich für die Schmuckrohlinge die entsprechenden Schlitze/ Löcher gemacht habe.

IMG_2011Filottchen hat erst die Motive unter die Cabochons geklebt und die dann nach dem Trocknen auf den Schmuckrohling gebracht. Das war mir aber zu langwierig und vergessen hatte ich diesen Schritt ehrlichgesagt auch… Ich habe das Motiv eingeklebt und gleich den Glasknubbel hinterher, so kann mit Hilfe der Fassung auch nichts mehr verrutschen. Den Rest hat dann die 3fache Audrey über Nacht erledigt.

IMG_2012Mit dem Schmuckkleber sollte man lieber erstmal sparsam umgehen, er sucht sich schnell seinen weg nach draussen. Wenn doch was raus gequollen ist, kriegt man das mit Alkohol Pads aus der Apotheke gut ab, die nehme ich auch immer um die Ohringe ab und zu nach dem Tragen vom Ohrschmodder zu befreien. (Nagellackentferner geht genauso.)

IMG_2013Sind die nicht funkel-schick???

IMG_2024Weil man sie so prima individualisieren kann, sind sie wie ich finde eine schöne Geschenkidee.

IMG_2015Man kann sich so ganze Schmuckserien selbst designen, ich habe ja gerne Sachen, die sonst keiner hat.

IMG_2016 Für jeden Nerd gibt es passende Motive, ich finde es auch nicht schlimm, wenn die Ohrringe nicht beide identisch sind, solange es irgendein Hauptthema gibt.

IMG_2018Dadurch, dass kein PC im Spiel ist, kann man sogar selbst Motive zeichnen oder einen Text unter dem Glasknubbel verewigen, das probiere ich demnächst mit größeren Rohlingen aus.

IMG_2017Für wenig Geld hat Bernd, die kleine Elster sich mal eben sein Schmuckkästchen prall gefüllt.

Weil es so einfach und schnell ging, kriegt er den Hals natürlich nicht voll und so ist die nächste Ladung Schmuckrohlinge schon unterwegs…



Dieses Material benötigst du:
  • Cabochons,
  • durchsichtige Klebefolie,
  • Schmuckkleber,
  • Schmuckrohlinge,
  • Zeitschriften

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bücher zum Beschweren,
  • Kreisschablone,
  • Nagelschere,
  • Pinzette,
  • Stift,
  • Styroporklotz




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild.

Ein Kommentar
  1. Bin durch Zufall auf diesen Blog gestoßen…
    Danke für diese tolle Erklärung..genau so habe ich es jetzt gemacht..total easy und schnell..
    Der Tesafilm-Tipp ist genial..

    Ich freu mich :)