Kerze mit natürlichem Duft


Heute also die Herstellungsanweisung für ein ganz dezent duftendes Orangenlicht. Für dessen Herstellung benötigt man die zur Größe passende Menge Wasser, 3-5 Orangenscheiben, 2-3 Anissterne, 1-2 Zimtstangen und eventuell eine Scheibe frischen Ingwer. Das Wasser mit den Orangenscheiben und den Gewürzen in einem Topf zum Kochen bringen und dann etwa 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Beim Kochen gelöste Schwebstoffe auf den Boden sinken lassen und dann den Topfinhalt vorsichtig in das bereit gestellte Kerzenglas gießen. Benutzt man einen Schwimmteller kann die Kerze sofort eingesetzt werden. Für eine Schwimmkerze muss das Wasser erst ein wenig abkühlen, da das Wachs von außen sonst zu weich wird.
Dieser Sud kann mehrmals wieder aufgefrischt werden, um den herrlich fruchtigen Duft im Haus zu verströmen. Dazu sollte man ihn in ein Glas füllen, das mit einem Deckel fest verschlossen werden kann. Nach dem Verschließen hält es sich am besten im Kühlschrank bevor es wieder erwärmt wird. Dies kann enweder im Wasserbad geschehen oder man schüttet den Inhalt erneut in einen Kochtopf. Bei Bedarf etwas Wasser nachfüllen, ins Glas zurückgießen und eine neue Kerze einsetzen. In dieser Form eignet sich das Duftlicht auch ganz gut als Geschenk. Einen kleinen Geschenkanhänger gibt es zum kostenlosen Download auf http://www.bastelesel.de/. Diese Duftkerzen können mit vielen anderen Gewürzen und Pflanzen oder Früchten hergestellt werden. Eine schöne Kombination für den Winter besteht aus kleinen Tannenzweigen oder -nadeln, Lorbeer und Nelken. Versucht einfach mal verschiedene Kompositionen und entscheidet dann, welche am besten gefällt. Wer es etwas intensiver mag, kann auch Aromaöle hinzufügen. Zu den Orangen passt unter anderem ein Vanilleduft.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.