Leinen los … Raglan-Sommerpulli aus Leinen


I know what you knit this summer: Eines meiner ersten Projekte … mein erster Raglanpulli und … ungelogen … das einzige Projekt, das ich erst 8x ribbeln und anschließend vom Schnitt abändern musste. Frustration hat hier ein neues Level erreicht … aber es hat sich am Ende doch gelohnt. Denn der Pulli aus einem Leinen-Baumwollgemisch von Lino Plus (Wolle Rödel) ist selbst bei sommerlichen 28°C noch angenehm zu tragen.

Gefunden hatte ich die Anleitung zu “Come here” (ja, die Anleitung trägt tatsächlich diesen Namen und ich musste unweigerlich an ein langgezogenes “Come here, youuuuu!” denken) bei DROPS Design (ich habe sie auf Mohntage verlinkt) eine sehr coole Seite mit kostenlosen (!) Anleitungen zum Download und passenden Garnempfehlungen. Man muss manchmal ein bisschen aufpassen, was die Maße angeht. Auch die Korrekturek-Seite der jeweiligen Anleitung sollte man vor dem Losstricken besucht haben. Ach, und messt nach! Messt immer nach und macht die verd…. na die Maschenprobe eben. Sie ist mega lästig (zumindest geht es mir so) aber sie rettet Leben. Denn ohne Maschenprobe kann es sein, dass Euer Stück zwar nach Anleitung richtig ist. an Euch aber wie der letzte mottenzerfressene Kartoffelsack herunterhängt.
Zurück zu Come here … obwohl Kartoffelsack ein gutes Stichwort ist. Denn meine gewohnte, angegebene Größe war viel zu groß. Angezogen hätte ich dreimal in den Pulli hineingepasst.
Und damit begann das Ribbeln. 8x Wahnsinn und rechtsverschränkte Abnahmen bis zum Abwinken … alle ohne wirklichen Erfolg. Irgendwann zwischen “ich werde nie wieder stricken” und blinder Wut habe ich mich dann entschlossen unterhalb der Taille radikal Maschen zu reduzieren.
Begonnen hatte ich laut Anleitung ja mit insg. 338 Maschen. Reduziert habe ich dann in jeder 3. Runde bis ich nur noch bei knapp 190 Maschen war. Durch diese Abnahmen ist der schmale Rumpf entstanden.
Ich mag diese Version sogar lieber, da sie sich unten schön anschmiegt und oben schön luftig ist.
Das Garn, das ich benutzt habe hat übrigens 125m/50g und eine Maschenprobe von 22Mx28R



Dieses Material benötigst du:
  • (Leinen-Baumwollgemisch Lauflänge ca. 125 m/50 g),
  • 550g

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Maschenmarkierer,
  • Stricknadeln Nr. 3.5–4,
  • Wolle




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.