Nähmaschine reinigen (und ölen) – so geht’s!

  • 04.10.2017 von SewSimple
  • Kategorien ,
  • Fähigkeiten: Sehr einfach
  • Kosten: Kostenlos
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter: , ,
Nähmaschine reinigen (und ölen) - so geht's!

Nähen, nähen ohne Ende. Und plötzlich lässt die Maschine Stiche aus. Näht unsauber. Der Grund: Sie braucht dringend eine Reinigung! Ich zeige dir, was man beim Nähmaschine reinigen beachten muss – und wie es geht!


Nähmaschine reinigen – warum eigentlich?

Grundsätzlich sollte man seine Nähmaschine alle vier Wochen einmal gründlich reinigen und durchchecken. Andernfalls sammeln sich Staub, Fadenreste und Schmutz im Inneren der Nähmaschine. Das beeinträchtigt ihre Funktionstüchtigkeit.

Auch wenn eine Maschine nicht genutzt wird, setzt sich Staub aus der Umgebungsluft ab. Dort, wo Stoffe verarbeitet werden, ist die Luft mitunter sogar sehr staubig. Die Staubpartikel wandern aus der Raumluft ins Innere der Maschine und sammeln sich dort.

Vor dem Reinigen ist es wichtig, sich vorab die Bedienungsanleitung der Nähmaschine anzuschauen.

Bitte beachte bei allen meinen Tipps die Hinweise in der Betriebsanleitung deiner Nähmaschine.

Manchmal wird empfohlen, Nähmaschinen mit Wattestäbchen zu reinigen. Ich rate dir davon ab! Wattestäbchen können Fusseln nicht nur aus der Maschine herausholen – sie können sie auch hineinbringen. Und zwar dorthin, wo du sie überhaupt nicht haben willst.

Außerdem können sich die Wattebäusche lösen und im Inneren der Maschine verloren gehen. Nimm zum Reinigen der Nähmaschine lieber einen Pinsel mit festen langen Borsten.

Gut ist, wenn du zum Reinigen außerdem eine anatomische Pinzette zur Hand hast. Bei mir gehört sie zum festen Näh-Inventar. Mit ihr kannst du wunderbar Fusseln oder Fadenreste aus dem Inneren der Nähmaschine holen.



Durch die regelmäßige Reinigung und Wartung

verlängert sich die Lebensdauer deiner Nähmaschine!

Den kompletten Beitrag kannst du auf meinem Blog lesen. Schau gerne mal vorbei!






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.