Neon-Ostern


Ostern in Neonpink! Mit allem, was Spaß macht: grafischen Mustern, Pünktchen, Gold und Hasen. Ich möchte nie etwas basteln, das ich nur ein Mal im Jahr oder womöglich überhaupt nur ein Mal im Leben brauchen kann. Deswegen hab ich mir überlegt, ein Osterkörbchen zu nähen, das man eigentlich immer für irgendwas benutzen kann. Das ganze Jahr über am Frühstückstisch Eier drin warm halten, Kosmetika rein und ins Bad stellen, kleine Geschenke drin drapieren… Ich hatte dafür:

Stoff mit Neonpunkten (6 Euro pro qm), Ostergras von dm (75 Cent), die Sprühfarbe von Bauhaus (eine Flasche 7,95, hält aber ne Weile), die Eier hab ich ausgeblasen und Rührei gemacht. Die beiden Hasen sind von einem Trödelladen (der Holzhase hat einen Euro, der aus Porzellan drei Euro gekostet). Nicht im Bild ist hier noch das pinke Gaffa-Tape von Modulor, das bei der Dekoration der Eier zum Einsatz kam (4 Euro die Rolle, kann man auch Jahre benutzen…)

Für das Osterkörbchen:

1. einen Kreis und einen Schlauch zurecht schneiden. Für den Kreis hab ich einen Frühstücksteller als Vorlage genommen. Den Schlauch hab ich so dran gehalten, dass ich das Gefühl hatte, dass er hoch genug ist, dass man ihn ein mal umkrempeln kann oben. Die Länge bekommt man raus, indem man den Umfang vom fertig genähten Kreis ausmisst.

2. Beides auf rechts zusammen nähen, umkrempeln und bügeln.

3. Den Schlauch zusammen nähen.

4. Der umgenähte Schlauch muss auch falsch herum (auf links) an den Kreis (Boden) gesteckt werden, damit man dann alles schön ordentlich hat, wenn man es final umkrempelt (versteht mich noch jemand?).

Für den Rest:

5. Die Eier hab ich gülden gesprüht und den Holzhasen pink. Hat mir nicht gefallen, hab ich den auch noch mal Gold gemacht, so dass das Pink durchscheint. Das hat mir dann gefallen. Der Porzellan-Hase hat einen Neon-Po bekommen, einfach abkleben. Wenn was daneben geht (everytime!) kann man das mir einem in Nagellack getränktem Q-Tipp abtupfen.

6. Streifen und Dreiecke aus dem Gaffa-Tape schneiden und auf die getrockneten Eier kleben.

Fertig. Frohe Ostern!

http://diyane.tumblr.com/

 



Dieses Material benötigst du:
  • 4 Eier,
  • Acrylfarbe oder Sprühlack,
  • Deko-Hasen,
  • Gaffa-Tape,
  • ostergras,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 x Nähmaschine,
  • Bügeleisen
So macht man das:

1Für das Osterkörbchen

1. einen Kreis und einen Schlauch zurecht schneiden. Für den Kreis hab ich einen Frühstücksteller als Vorlage genommen. Den Schlauch hab ich so dran gehalten, dass ich das Gefühl hatte, dass er hoch genug ist, dass man ihn ein mal umkrempeln kann oben. Die Länge bekommt man raus, indem man den Umfang vom fertig genähten Kreis ausmisst.

2. Beides auf rechts zusammen nähen, umkrempeln und bügeln.

3. Den Schlauch zusammen nähen.

4. Der umgenähte Schlauch muss auch falsch herum (auf links) an den Kreis (Boden) gesteckt werden, damit man dann alles schön ordentlich hat, wenn man es final umkrempelt (versteht mich noch jemand?).

2Für den Rest

Die Eier hab ich gülden gesprüht und den Holzhasen pink. Hat mir nicht gefallen, hab ich den auch noch mal Gold gemacht, so dass das Pink durchscheint. Das hat mir dann gefallen. Der Porzellan-Hase hat einen Neon-Po bekommen, einfach abkleben. Wenn was daneben geht (everytime!) kann man das mir einem in Nagellack getränktem Q-Tipp abtupfen.

Streifen und Dreiecke aus dem Gaffa-Tape schneiden und auf die getrockneten Eier kleben.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.