Patchwork nach Matisse

Patchwork nach Matisse

Mein Sohn nahm in der vierten Klasse im Kunstunterricht Scherenschnitte von Henri Matisse durch. Während er für sein Bild stundenlang kleine Fische, Algen und ähnliches ausschnitt, quiltete ich an meiner ersten Patchworkdecke, um ihm Gesellschaft zu leisten.

Wenig später verband ich Matisse und Patchwork – die Scherenschnitte bieten sich dafür an: Viele haben als Hintergrund zusammengesetzte Farbflächen.

Auf einen Hintergrund aus kleinen bunten Rechtecken applizierte ich zwei Algen (ich war nicht ganz so fleißig wie mein Sohn). Das Ganze steppte ich auf schwarzen Stoff, aus dem ich eine einfache Schlauchtasche genäht habe.



Dieses Material benötigst du:
  • Bügelvlies für die Applikation,
  • einfarbige Baumwollstoffe,
  • Nähgarn

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähmaschine,
  • Schere oder Rollschneider (und Schneidematte)




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.