Plācintā – Zweierlei rumänische Pasteten


Mit Käse – mit Hackfleisch – mit Käse – mit Hackfleisch… ich konnte mich nie entscheiden, welche Variante mir am besten schmeckt und ob lieber warm oder lieber kalt. Ich rede von „Plācintā“, das sind rumänische Pasteten, die in der Regel herzhaft gefüllt sind (halt mit Käse oder Hackfleisch, es geht aber auch mit Quark und Rosinen). Man kann sie in Rumänien an jeder Ecke kaufen, wenn man unterwegs ist, aber natürlich schmecken die Hausgemachten meistens doch besser ;-).

Für mich sind sie eins der Lieblingssnacks in Rumänien – vor allem, weil man sie halt sowohl warm, als auch kalt essen kann. Und wenn man nicht nur ein Stück, sondern genug davon isst, kann man das natürlich auch komplette Mahlzeit betrachten.

Ich habe mich zum ersten Mal daran getraut und hier ist das Rezept für beide Varianten – mit Käse und mit Hackfleisch:

https://missredfox.de/placinta-zweierlei-rumaenische-pasteten/



Dieses Material benötigst du:
  • Butter,
  • Eier,
  • Fetakäse,
  • Filoteig,
  • Hackfleisch,
  • Hüttenkäse,
  • Öl,
  • Petersilie,
  • Pfeffer,
  • Quark,
  • Salz,
  • Schmand,
  • Zwiebeln

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Backblech,
  • Backofen,
  • Herd,
  • Löffel,
  • Schüssel,
  • Topf




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.