Puppenmütze ★ schnelles Upcycling von gross zu klein

Puppenmütze ★ schnelles Upcycling von gross zu klein

Heute teile ich ein Projekt mit euch, das so einfach ist, dass es „Projekt“ zu nennen eigentlich schon übertrieben ist.

Meine Tochter ist eine der eifrigsten Puppenmütter. Zum Geburtstag hat sie sich eine neue Puppe gewünscht, da braucht sie natürlich auch ein paar neue Kleidungsstücke. Die richtigen Puppensachen sind teuer und gefallen mir meistens nicht – da müssen selbstgemachte her. Ein paar Sachen habe ich zur Zeit wieder in Arbeit. Gerne nutze ich dafür als Material abgelegte Kleidung von den Kindern. Davon hat man doch meistens genug im Haus. Nicht alles ist noch gut genug, um es an andere weiterzugeben. Die Sachen sind oft aus schönem Material und haben tolle Muster – perfekt also für neue Projekte!

Dieses ist also zunächst das einfachste Projekt. Dafür muss man nicht mal nähen können, waschen reicht. Eigentlich muss man nicht mal waschen können, wir machen nämlich das, was jedem Waschanfänger passiert: Wäsche schrumpfen.



Dieses Material benötigst du:
  • Kinder-Wollmütze,
  • Vollwaschmittel,
  • Waschmaschine

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Waschmaschine
So macht man das:

1Geeignete Mütze aussuchen

Das wichtigste ist, dass ihr eine geeignete Mütze findet. Es muss eine richtige Wollmütze sein. Kunstmaterialien lassen sich nicht filzen.

2Wollmütze waschen und waschen und waschen

Man wäscht die Mütze einfach 4 – 5 mal mit anderer Wäsche in der Waschmaschine. Vielleicht reicht auch 3 mal. Wichtig dabei ist, dass man kein Wollwaschprogramm und kein Wollwaschmittel verwendet, sondern ein normales Waschprogramm und normales Waschmittel. Mit der Mütze soll das passieren, was man normalerweise bei Wolle zu verhindern versucht – sie soll richtig schön verfilzen und einlaufen. Dabei wird das Material dichter und die Mütze kleiner. Immer mal ausprobieren, nach 3, 4 oder 5 Wäschen sollte sie der Puppe passen.

Ein zu kleines Kleidungsstück verwertet und eine Anschaffung gespart.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.